Saturday, December 08, 2018

Eine ganz angenehme Katzenfotositzung


Nach all diesen Jahren wir haben etwas gelernt, die Fotositzungen müssen nicht zu lang sein oder die ganze Inspiration verschwindet! Fotos und Videos zu machen ist ein Kunst, als ich junger war ich konnte es nicht verstehen, jezt, viele Jahre später wir können Euch garantieren entweder man hat die Laune oder die Stimmung irgendwie, oder es klappt einfach nicht!

Noemi hat eine Whatsappgruppe mit fast allen Freiwilligen drinnen. Wenn wir Fotos und Videos machen wollen, wir fragen zur Gruppe und dann die Leute die Zeit und Lust haben kommen mit eigener Kamera oder als Fotomodells. Wir haben uns so darangewohnt und es funktioniert sehr gut, und dazu es macht viel Spass :-)

Vorgestern zB es war sehr angenehm. Judit ist mit ihrem Fotoapparat gekommen, sie hat die Fotos und ich die Videos gemacht. Und Ester ist mit ihrer Nichte gekommen, beide hatten Lust zum modelling und wir haben bei und mit unseren Katzen eine schöne Zeit zusammen verbracht!!







Tuesday, December 04, 2018

Viel Glück Amelie!


Wie schön ist es wenn die alte Adoptanten uns besuchen! Manche von ihnen kennen wir schon seit lange und wir sind auch Freunde geworden. Das ist sooo wunderbar!!!

Wir kennen schon manche von Euch persönlich... und viele von Euch werden wir auch irgendwann noch persönlich kennenlernen und umarmen!



Auf dem Video hier sind unsere Freundinnen aus Duisburg, bald wird unsere liebe Amelie zu Ihnen reisen, aber zuerst sie wird ihre Leishmaniosebehandlung hier fertig haben und danach wir werden sie reisen lassen weil alles wird prima. Und falls nicht, sie wird bei uns noch ein Weilche warten muessen :-)

Amelies Adoptanten hatten früher auch von uns eine ganz tolle und lustige Hündin namens Lira. Lira durfte bei ihnen einige schöne und ganz spannende Jahre leben. Die Leishmaniose hat Liras Nieren beschädigt... und nach einer Zeit sie musste ihre liebevolle Familie lassen. Liras Frauchen haben sie viel geliebt und mussten ein Paar Jahre warten bis zur nächsten Adoption.

Nun sie haben sich wieder in eine Hündin mit Leishmaniose verliebt! Ist das Pech? ist das Glück? oder einfach nur der Schicksal? Genau!! Amelies Blick hat sich irgendwann mit unseren Freundinnen am PC getroffen, und als wir zu ihnen gesagt haben Amelie sei auch infiziert die haben gedacht... Amelie zu adoptieren waere keine so gute Idee. Amelies Leishmaniose im Prinzip ist von den einfachen, die innen Organen sind in Ordnung und ihr geht's prima, dazu sie lässt sich prima behandeln, haben wir Ihnen erzählt. Klar, wir möchten niemanden unter Druck setzen, aber man muss alles erklären können! Uuund JAAAAAAAAA unsere Freundinnen haben sich für Amelie entschieden und wir sind ganz glücklich für sie!!!!

Ist das nicht schön?!!! Wie schön so eine Geschichte in Adventszeit...

Monday, December 03, 2018

Adventszeit


Auf Katalanisch die Adventszeit heisst "temps de Nadal", und wir tun im Tierheim unseres Bestes damit die Tiere sich wohl fühlen. Wir streicheln sie, wir tun Decken auf seinen harten Hundebettchen und manche Hunde werden ein Mäntelchen tragen. Die Katzenstation wird gut geheizt und im Tierheimhaus es gibt ein Heizungssystemn das auch gut funktioniert.

Am Ersten Advent Sergi streichelt die Hunde, im Körbchen sind die kleine Manetos ("Podenco maneto" ist eine Art von den kleinsten Podencos) Sansa und Arya die sehr schüchtern sind, und auf dem Video man kann noch den lieben Tano und die freche und ganz lustige Sabrina sehen. Ganz kurz sieht man auch den Spitz Dick.



Bei uns in Katalonien gerade die Zeiten sind etwas traurig für Millionen von Menschen. Wir tun alles was wir können für unsere Schutzlinge und ich bete dass die Seele der Weihnachten begleitet uns und hilft uns allen, Menschen und Tieren, zu einer besseren Zukunft.

WIR WÜNSCHEN EUCH EINE HERZLICHE ADVENTSZEIT!

Monday, November 26, 2018

Besuch bei Rosas Katzen


Nina und Rosa



Das neue Plastikboden in Rosas Pflegestelle ist einfach klasse, sehr schön und extrem sauber und praktisch!

Rosa hat in diesem paar Wochen viel gelernt, sie und die Freundin eines ihren Söhnen streichelt mit ihr die Babies täglich und die Kleine sind nun schon sehr lieb. Klein Nin immer noch etwas schüchtern, aber er ist sehr jung, das schaffen sie noch! :-)



Thursday, November 15, 2018

Wednesday, November 14, 2018

Ein Paar Bilder aus Schweden...

Hier ein Paar Bilder und Videos von unseren Hunden die nun schwedisch sind :-) :











Jacko ist der beige-weiss Rüde auf den Videos, er hat die Parvo überlebt und seine belohnung ist eine Zukunft weit weg vom kalten Gehege...

Monday, November 12, 2018

Zurück aus Schweden!


Heute ich schreibe Euch aus dem Flugzeug, gerade wir sind irgendwo zwischen Götebotg und Barcelona und im Kofferraum liegt mein Koffer voller Knochenmark, Blut und Kotproben. Schönes Souvenir! Hahahaha!

Ein mit uns befreundeten Tierheim in unserer Nähe arbeitet mit einer schwedischen Orga für die Rettung der Hunde zusammen. Die Schwede haben bemerkt die Leishmaniose kann bei manchen Hunden schwierig zu kontrollieren sein. Wir sahen wie unsere Freunde mit manchen dieser Hunden ab und zu zurück nach Katalonien wegen den Leishmaniosekontrollen (besonders PCR) geflogen sind, und wir mussten denken was für eine Zeit, Kraft und Geldverschwendung, am liebsten fliege ich zu den Hunden, nehme die ganze Proben mit fürs Labor und fertig!

Wir haben vor ca zwei Jahre angefangen, am Anfang ich dachte mir "Glupps! ob ich es nicht schaffe..." aber seitdem, ich kann nun ganz happy sagen es lohnt sich einfach!!! Was für ein Erfolg! Wie schön es ist diese Tiere alle X Monate zu sehen, wie sie blühen, wie gesund und mit glänzendem Fell sie durch die Tür zu mir reinkommen! Und es ist so eine riesige Belohnung wenn wir die Medikamente absetzen dürfen. In ca zwei Jahren, wir haben bis jezt ungefähr 50 Hunde mit Leishmaniose ständig alle 6 bis 12 Monate nachkontrolliert, von diesen Hunden einer ist gestorben, den Rest geht's prima und wir haben die letzte Statistik noch nicht aber bei mehr als die Hälfte wird das Alopurinol abgesetzt. Und wir erwarten dass langsam werden die Andere mit den Medikamenten aufhören dürfen. Ein schönes Ratio.

Um uns zu entscheiden wegen dem Absetzen der Medikamenten wir lassen hauptsächlich Knochenmark und Blut analysieren, ein PCR wird gemacht und dazu ein grösses Blutbild. Vor Ort wir untersuchen selbst eine Urinprobe von jedem Hund, das gibt uns vollwertige Information. Die grösse Arbeit ist aber nicht nach Schweden zu reisen und die tierärztliche Arbeit in 1-2 Tage durchzuführen, sondern was auf uns schon Zuhause wartet! : die Interpretation aller Ergebnisse und die Empfehlung der weiteren Behandlungen für jeden einzelnen Hund.

Unsere Arbeit für die Leishmaniosehunde in Nordeuropa ist hundertprozentig freiwillige Arbeit. Als Dankeschön wir kriegen ab und zu auch ein paar Hunde dort vermittelt 😎. Wir sind sehr dankbar dass auch diese Hunde eine Zukunft verdienen bei Menschen die ein Herz für sie haben und die uns vertrauen. Auch in Deutschland leben heutzutage viele Hunde die früher erkrankt waren und meistens geht es ihnen herrvorragend.

Wir suchen nach Jahren nach Tierärzte die Lust und Interesse haben über diese Parasitose tiefer zu lernen hier bei uns vor Ort. Wir denken es koennte ihnen in Ihrer Alltagspraxis helfen, es wuerde ihnen auch ökonomischerweise gut gehen, am Ende sie haben ihr Geschäft und muessen davon leben, warum nicht durch bessere Kenntnisse dieser wichtigen Krankheit?... Bis jezt nur eine deutsche Tierärztin hat Interesse gezeigt und eine Schwedische. Die schwedische TÄ ist schon verschwunden, die Andere nahe Düsseldorf vielleicht wird sie schlauer und macht weiter wie empfohlen...

Wenn wir landen wir werden Euch ein paar Fotos dazu posten! 🤓

Bis bald!!!




Sunday, November 11, 2018

Der Clan Maijs


Familie Maijs aus Amsterdam ist ein gutes Beispiel von den guten Freunden die uns nach den Jahren nicht vergessen... Mark und seine Geschwister Ruben und Chantal sind vor vielen Jahren die Hundetransporte für ein Paar niederländischen Organisationen ganz freiwillig gefahren. Hilmar, ihr Vater, hat die Heizung im Tierheim gespendet und selbst installiert. Mama Betty, Schwester Odette und Marks Lebensgefährtin Paula sind auch Adoptanten von uns. Ist das nicht schön und lustig?!

Chantal war hier vor einigen Tagen zu Besuch und zum helfen :-)





Bis zum nächsten Jahr Chantal!!!

Friday, November 09, 2018

Wie im Zug!


In sovielen Tagen ganz Vieles ist passiert und es gab kein einziger Tag wo wir
an Euch nicht gedacht haben...

Uns geht es gut, ja, keine Angst haben! Es ist nur... alles geht zu schnell, es ist ungefähr wie im Eilzug und als ob man nie die Zeit um auszusteigen hätte!!! Buaaahhh... echt, manchmal es ist zum weinen!

Fangen wir mit etwas wichtiges an! Wir haben wieder das Tierheim-Wettbewerb gewonnen! JUHUUUUU!!! Das bedeutet (wenn nichts komisches passiert), wir haben nun einen neuen Vertrag für 4 weitere Jahre und mit ein bisschen mehr Geld um mehr Personal zu haben. Tja... es ist überhaupt noch nicht genug was sie ab nun bezahlen werden, aber man muss sich freuen denn es ist besser als gar nichts, und besser als was die andere Rathäuser in unserer Nähe in Tierschutz investieren. Aber na klar, wenn wir zB darandenken dass die Müllkippe daneben 10 Arbeiter nur für die "gestorbene" Müll hat... das ist nicht einfach für uns... Und wenn wir täglich sehen "wieviel" sie arbeiten, na ja, na ja, meine Mutter sagt immernoch zu mir ich muss nicht bei den Anderen schauen, sondern ich muss mich um meinen Sachen kümmern. Und das ist was wir in unserem Alltag tun, nach dem Motto "Alles für die Tiere!", wie unsere Freundin Sabine Löwenstrom (Tiere in Spanien eV) immer sagt.

Also, mehr Neuigkeiten vom Oktober!:

Natürlich nach der Hochzeit in Düsseldorf wir haben unsere Katzenschützlinge bei Claudia in Neuss besucht, wie schön sie so fit und so gut gepflegt zu sehen!





Ganz wichtig ist auch unsere neue Katzenpflegestelle bei Rosa, sehr nah vom Tierheim! Rosa hat sich in Claudias schönen Katzenzimmer inspiriert und sie hat ihre eigene Katzenpflegestelle nun Zuhause! ist das nicht toll?!! Mit viel Liebe und aus eigener Initiative Rosa hat dies zu uns geschenkt, eine echt tolle Überraschung! Wir wünschen Rosa viel Erfolg und dass wir viele arme Katzen zusammen retten können!



Das und Vieles mehr ist bei uns in diesen Wochen geschehen. Wir haben viel Lust alles was wir erleben mit Euch zu teilen, manchmal es ist zum totlachen, manchmal es geht um ganz traurigen Geschichten... Ab und zu wir müssen auch gaaaanz blöde Erlebnisse machen weil die Menschen, einfach Menschen sind.

Manchmal uns fehlt die Energie, nicht nur die Zeit, sondern die Menge Energie zu berichten was hier los ist, was wir tun, was unseren Tieren passiert, wann wir krank oder traurig sind, wann unsere Freiwillige uns lassen oder wann neue Freiwillige bei uns landen. Unser Alltag geht manchmal zu schnell, manchmal es tut uns auch Angst, die wunderschöne und atemberaubende Momente des Tierschutzes geschehen und fiiiiiiiiiiiiiiiiiiupppp, schon vorbei! Uns bleibt mindestens die Illusion dass es unseren Adoptanten besser als uns geht, dass sie werden mindestens ihre Zeit mit unseren Tieren geniessen können... Auch zu ihnen widmen wir unsere Zeit und unsere Kräfte, denn ohne Sie unser "Zug", unseres Leben würde stehen bleiben und wir würden mit unseren Tieren sterben müssen!

Langes Leben zum Tierschutz!

Wednesday, November 07, 2018

Pech oder Glück?


Vor einigen Tagen wir haben gedacht etwas stimmt mit Shiva nicht... ihr ging's nicht gut und wir wussten nicht was da los war. Die Temperaturen waren nicht mehr so hoch und sie lag im Zwinger müde und ohne Lust... wir haben Shiva nach ihren Symptome behandelt und wir haben das grösste Glück gehabt dass wir sie in eine ganz spontanen Pflegestelle hinbringen konnten.

Shiva und Nel. (Foto von Antonio, der Pflegepapa).



Am nächsten Tag Shiva fühlte sich viel besser, wir haben alle erleichtert geatmet aber nichtsdestotrotz wir haben mit neuen Analyse angefangen... 

Als Shiva vor ein Paar Monate bei uns gelandet ist, sie wurde kastriert und eine Mastektomie musste gemacht werden. Man hat einen bösartigen Tumor in den Eierstöcke entfernt und nach dem ganzen Postoperatorium Shiva war ganz fit... bis vor einigen Tage, wie gesagt. Die neue Blutergebnisse sind fast perfekt aber wir haben uns entschieden dazu noch einen Ultraschall machen zu lassen. Wir waren gestern zum Ultraschall und man hat schon einen grössen Milztumor gesehen!

Heute Vormittag der 10 cm Tumor war schon raus!:


Und bald fährt Antonio zur Tierklinik um Shiva abzuholen... Wir wünschen unserer lieben Shiva eine gute und schmerzlose Erholung bei Antonio! 

Friday, October 12, 2018

Eine ganz besondere Hochzeit!


Am Wochenende wir waren in NRW, wir wurden zu einer Hochzeit in Düsseldorf eingeladen :-)

Das Fest war sehr schön, die Atmosphäre war ganz angenehm und echt lustig. Und was für Kuchen, meeein Gott! :-D Ja, ich sage immer die Deutsche sind die Könige der Kuchen!! (und diesmal es war mir wieder ganz klar!).

Die Hochzeit war besonders wichtig für uns weil uns wurden die ganze Geschenke gemacht in Form von Spenden fuer unsere Tiere!!! Ist das nicht süss und grosszügig von unseren Freunden die sich geheiratet haben? Und was für eine Ehre!

Das sind die Flyers die unsere Freunde Claudia und Andreas aus Neuss für die Gäste vorbereitet haben,




denmit wir durften auch etwas Werbung von unserem Tierheim machen... Manchmal wir fragen uns wieso sind unsere deutsche Freunde und Unterstützer immer so toll?!!! Wir haben wieder keine genugend Dankbarkeitswörter!


Diesmal wir sagen nochmal Danke von Herzen und unsere beste Glückswünsche zum neugeheiraten Paar!!! 


Tuesday, September 18, 2018

Regen und Welpen


Das geschah vor ein Paar Tage...



und schon im Gehege Zuhause :-)

Sunday, September 16, 2018

Kenya, die Heilige :-)


Unsere Freunde und Mithelfer die Tierschutzengel suchen immer ganz aktiv tolle Familien für unsere Hunde.

Nun es geht um Kenya, sie ist kein Baby mehr, sie hat ihre gute Jahre schon, aber sie ist noch fit und wir möchten versuchen dass sie sich die Kälte des Herbsts und des Winters ersparen könnte. Aus diesem Grund wir haben sie mit ins Dorf genommen, zum sehen wie sie reagiert... Kenya hat Alles prima getan!, sie hat kein Stress an der Leine, sie hat rüber und runter die Treppen prima gelaufen, und das Wichtigste: sie ist ein Schatz zu den kleinen Kinder und sie ist genauso brav zu den Katzen.

Wenn Ihr Lust habt bitte schaut Ihr Euch die süsse Videos an, Noemi und ihre Enkelkinder Lucas und Hugo sind immer bereits den Tieren zu helfen um eine Familie zu finden!

Heute vor dem Tierheim:




Gestern im Dorf:



Wir hoffen dass Kenya es bald schafft!!! 💖

Friday, August 31, 2018

Monday, August 27, 2018

Unsere nette 'Bodyguards'






Wir lieben unsere Dickchen, sie können manchmal ein bisschen stur sein, aber in den letzten 1-2 Jahren wir haben viel über sie gelernt Dank einer tollen Hundetrainerin die uns gerne lehrt. Diese sind sehr sympatische Hunde, sie brauchen eine gute Erziehung und konsekuente Menschen. Und wenn das gescheht, mans Belohnung ist einfach wunderbar!

Dank zu Jacko und Lalo zB, ich habe viel über mich selbst gelernt. Ich habe viel über meine Kräfte (koerperlich und seelisch) gelernt und über meine eigene Interessen, über mein Wesen... Diese Art Hunden öffnen zu uns eine Reihe Türen die wir uns nie vorgestellt haetten. Mit ihnen wir lernen nicht nur was die Erziehung und die Disziplin bedeutet... wir lernen auch die Belohnungen einer guten und gutgeführten Erziehung. Wir lernen den Wert der Worte wie zB: Geduld, Ausdauer und Beständigkeit. Und wenn man schafft es dass diese Hunde gut erzogen werden, man fühtl sich wohl und hat nur Lust mit ihnen spazierenzugehen :-)

Thursday, August 23, 2018

CHEFPOSTEN GESUCHT!


Für Vicenç... für wen sonst?! Hahahaha!!!




Wednesday, August 22, 2018

Byron der Küsser!


In seinen 3 Jahren und Byron denkt immernoch er ist ein Welpe!

Er spielt und kuschelt gerne, und er mag ganz besonders unsere tolle Mithelferin Kika, die mit ihm sehr oft spazierengeht...

Sunday, August 19, 2018

Bambi macht tolle Fortschritte!


Vor einigen Tage wir haben Bambi besucht. Er ist bei Glòria in Pflege, und bei ihr unser Freund entwickelt sich prima.

Nun Bambi ist viel lieber und verträglicher, läuft viel entspannter an der Leine und gesundheitlich ihm geht's prächtig :-)



Bitte seine Seite für mehr Videos und aktuelle Fotos besuchen! : http://www.tierrettung-in-katalonien.org/?q=detail&id=1510&section=welpen

DANKESCHÖN! :-)


Friday, August 03, 2018

Was für eine Besserung!


Die kleine Tecla hat uns fast zum weinen gebracht als wir sie kennengelernt haben... Beim Ankunft ins Tierheim ihre Einstellung war sehr gut, sie hatte Hunger aber ihr Aussehen war so traurig  wegen ihrer Leishmaniose...



Nun wir sind fast am Ende der zweiten Reihe 45 Glucantimespritzen und sie sieht toll aus!!!
 
Wer diesen Schatz adoptieren möchte, wird es nie bereuen weil Tecla so lieb, brav und unkompliziert ist! Dazu sie fährt gerne Auto und mag überall mitzugehen, auch in Urlaub! hahahaha!. Ihre Pflegemama Dolors und ihre Hunde, alle sind ganz glücklich mit ihr :-) . Und Dolors erkennt wenn Tecla umzieht sie wird die Kleine viel vermissen... 💗💗💗



Thursday, August 02, 2018

Bei Glòria auf Besuch!


Glòria wohnt weit weg von uns, über eine gute Stunde von uns über die A2 entfernt, in der Region von Lleida, ein Land der Obst, Wein und des besten Olivenöl aus den kleineren katalanischen Arbequinaoliven!

Leider, dort wo Glòria wohnt die Menschen sind unerzogener als in der Stadt und Sie findet immer wieder arme Tiere zum helfen. Aus diesem Grund wir sind wieder zu ihr gefahren, um ihre neue Schutzlinge kennenzulernen und um ihnen zum helfen...







Tuesday, July 31, 2018

Was für eine Hitze!


Bei uns es ist sehr heiss, normalerweise es ist so in Juli. Bei uns man beschwerdet sich immer: wenn es in der Mitte des Sommers zu heiss ist, man jammert aufgrund der höhen Temperaturen. Aber wenn es nicht so heiss waere, und es regnen wuerde... man wuerde sich auch beschwerden weil es nicht normal sein würde!! Ich verstehe die Menschen oft nicht!

Egal wie, es ist sehr sehr heiss hier, jeden Tag dasselbe, und es macht man sehr müde und letargisch... dazu die Hitze bei uns ist irgendwie feucht weil wir so nah vom Meer sind und die Menschen die aus dem Landesinnere kommen, haben Schwierigkeiten um dieses Wetter zu ertragen. Manche Tiere leiden auch deswegen. Hier in Katalonien die Temperaturen sind im allgemein nicht so hoch als in Spanien, aber trotzdem man muss viel Geduld haben!

Trotz Allem die Arbeit im Tierheim folgt. Viele Katzenkinder sind bei uns in den letzten Tagen gelandet und man muss mehr und mehr arbeiten um alle richtig zu betreuen. Das Leben geht weiter und der Sommer bringt uns trotzdem angenehme Momente... wie vor ein paar Tage!: Gerald und Gabi Zechel haben unsere Hunde wieder besucht und sie haben viele Fotos getan, manchmal macht man aber auch kleine Pausen zum plaudern und um den Hunden zu beobachten und kennenzulernen :-)

hier unten einige ruhige Momente vom Besuch der letzten Woche :

Lola, die französische Bulldogge Lady geht's langsam besser von ihrer Allergie

Links nach rechts: Gerald, Xispa und Pauli, Kika und Lola, dann man sieht Lucas und Hanna nicht wirklich, und dann da sitzt Andrea neben Carmen und Pablito und dann Mònica.

 

Die Katzenkinder machen oft Siesta wenn es so warm ist... logisch, sonst was?!
Tim (links) und Tony (rechts)

Tim, Tony und Terry (rechts)


Wednesday, July 18, 2018

Kleine Geschichte unserer Katzenstation


In 2002 wurde eine Tötungstation in Castellbisbal gebaut: es gab 2 Zwinger für Katzen und daneben (!!!) 13 für Hunde. Und das ist kein Witz.

In 2003 wir sind dort in Castellbisbal fast zufällig gelandet, wir haben angefangen die Tiere aus dieser Anlage zu retten statt sie töten zu lassen. Wir hatten null Erfahrung über solche Anlagen, aber jedem Idiot wäre klar gewesen dass die Katzen in der Mitte von den Hunden zu haben, sowas geht einfach nicht.

2003, 2004, 2005... wir haben so wenige Katzen übernommen wie möglich, wir haben die ganz junge in groessen Käfigen behalten und haben nach Lösungen weiter und weiter gesucht.

In 2006 und 2007 wir dürften den Dach einer Nachbarin von Noemi benutzen! Wir wurden gerettet und wir haben angefangen echten Katzentierschutz zu machen... auf diesem Dach. Unser Freund Josep der im Rathaus arbeitet, hat eine Art von Zimmern dort gebaut mit Gitter und Hölzer... und Montse (die Besitzerin) hat uns erlaubt zwei ganze Jahre ihr Dach im Dorf gratis zu benutzen und es voller Katzen und Hundewelpen zu haben.

Aber Alles scheint eine Ende zu haben und Montse hat uns gebitten wir ziehen mit den ganzen Tieren um. Sie war sehr nett, sie hat uns nicht unter Druck gesezt und so der Himmel hat uns wieder geholfen und den Platz den wir zunächst gefunden haben war VIEL besser! Ein ganzes dreistöckigen Haus in der Mitte des Dorfes fuer unsere Katzen! Das Haus hat alten Mithelfern von uns gehört und es ist wie ein Katzenhotel geworden (was für Erinnerungen...). Ich muss lachen wenn ich darandenke :-D . Das Haus war wirklich voller Katzen, in jedem Zimmer irgendeine Katze... Wir dürften Teresas Haus 2 Jahre benutzen, 2008 und 2009.

In September 2009 Teresas Sohn rief uns an und sagte wir müssen sofort mit allen Katzen umziehen. In September wir waren noch sehr voll, aber er war irgendwie in Eile und unser Gespräch war nicht so angenehm. Zum Glück das Rathaus verstand eine Katzenstation zu haben wäre ihre Verantwortung und nicht Unsere, und so Sie haben einen Platz für 4 (sehr) alte Baucontainer gefunden...

Im 2010 wir haben unsere "neue" Katzenstation sehr erleichtert eröffnet, das Positivste ist dass sie sich neben dem Tierheim befindet, was uns viel Zeit erspärt (https://salvemanimalsacatalunya.blogspot.com/2010/01/man-redet-schon-uber-die-neue.html).

Nun, in 2018 wir denken es ist schon Zeit für eine Entwicklung nach Vorne. Wir haben mit 4 Containers angefangen, heutzutage es gibt 6. Der Lezte ist so uralt und kaputt es tut uns leid die Katzen dort zu haben auch wenn Mari Fe den Container soviel ausgebessert und repariert hat. Es reicht einfach nicht... das Regenwasser könnte die Stromanlage kaputt machen, die Kratzbäume werden leicht nass wenn es sehr stark regnet wie bei uns, im Sommer es ist extrem heiss trotz den Ventilatoren und den Schattennetzen auf den Dächer...

Reden, Geduld und viel "Ommm", und nochmal reden und Emails schicken. Und sich die Zunge beissen um nichts zu frech zu sagen, nicht dass sie dann böse werden und tun dann nichts mehr...

Heute wir schätzen alles was wir in diesen Jahren für unsere Katzen erreicht und geschafft haben, aber leider es reicht noch nicht. Heute dazu wir sind übervoll, wie vor 3-4 Jahre wieder, und wir wissen nicht mehr wo mit den ganzen Katzen hin. Mari Fe, unsere fleissige Katzenbabypflegemama ist voll, ich habe einen mit Leukose Zuhause, und wir haben keine andere passende Katzenpflegestellen. Wir haben schon eine verzweifelte Email zum Rathaus geschickt: entweder sie tun etwas sofort oder wir können keine Katzen mehr übernehmen bis wir etwas Platz bekommen... Das wird sehr einfach gesagt aber... getan...???

Monday, July 02, 2018

Eine sehr nette Familie


Catherine und ihre Familie sind von uns schon bekannt. Zum ersten Mal dass wir sie kennengelernt haben wir mussten bei ihnen schimpfen weil ihre Hunden sich verloren hatten, und ohne Mikrochip! Seitdem wir haben eine spontane Mitarbeit angefangen, zwischen tierliebenden Menschen es ist oft so :-)

In diesen Jahren Catherine hat immer wieder ausgesezten Hunden gefunden und sie mit nach Hause genommen. Hauptsächlich wir haben ihr mit den Kastrationen geholfen, damit sie sie bezahlen kann. Nun die letzte Hündin die sie und ihr Sohn Patricio vor ein Paar Monate gefunden haben die war trächtig und hat diese süsse Hundemädchen zur Welt gebracht...





Ebonie, Eolia, Ella, Emma und Elvi geht's gut trotz der Hitze des Sommers und dürfen noch bei Catherine in Pflege bleiben. Wir haben die Kleinen schon geimpft, eine Kotuntersuchung und Profilaktische Wurmkur wurden gemacht und die Babies essen und spielen sehr gerne: alles unter Kontrolle! :-) Eigentlich, als wir die Fotos gemacht haben, die lustige Eolia hatte eine Art von Farbung auf dem Gesicht, hihihi!. Und die blonde Elvi ist zur Zeit bei mir Zuhause, wir müssen sehen warum ein Kniechen von ihr nicht normal aussieht (bald in der Tierklinik...).

Eine schöne Woche wünschen Euch unsere süsse Hundebabies! 😘


Saturday, June 30, 2018

Vicenç sucht eine Familie



Wednesday, June 20, 2018

Adoptierte und Adoptanten

Am Wochenende wir dürften einige Hunde zu ihren neuen Familien nach Deutschland schicken. Es hat alles wieder super geklappt diesmal Dank zur Hilfe von Familie Zechel.

Die Adoptanten haben sich bei Ihnen getroffen zur Abholung ihrer neuen Familienmitglieder. Die Hunde sind alle glücklich nach der langen Fahrt angekommen. Hier einige happy Adoptanten mit ihren glücklichen Kinder!

Hier die drei E-Welpen die wir im Gehege Zuhause gehabt habe! Was für eine Freude sie mit ihren neuen Familien zu sehen!
Edith
Elaine


Ennio
Auch die kleine Trudi hat eine tolle Familie gefunden trotz ihrer gutkontrollierten Leishmaniose:

Wir waren besonders glücklich für Clooney. Für ihn war das Leben im Zwinger fast wie ein Martyrium! Und ehrlich gesagt, nach all der Arbeit, Behandlungen und riesen Kosten, ihn nun endlich befreit und geliebt zu sehen... was für ein Happy End, was für ein wunderschoenes Gefühl!!!
Clooney

Auch der lustige Paco hat es nach einigen Monate im Zwinger geschafft!
Und natürlich... unsere kleine Kämpferin Anita auch!
WIE SCHÖN!!!

DANKE AN ALLEN DIE ES ERMÖGLICHT HABEN! :-) DER ERFOLG GEHÖRT DEN TIEREN, DER ORGAS DIE UNS STÄNDIG UNTERSTÜTZEN UND EUCH ALLEN DIE FÜR UNS DA SEID!
💗

Monday, June 18, 2018

ANITA SAGT DANKESCHÖN!


Anita hat eine Familie gefunden und sie hat uns vorgestern gelassen. Sie wird von alten Adoptanten von uns adoptiert, was eine Ehre für uns und ein rieses Glück für die Kleine ist!

Anita hat es Dank zu Euch allen und Euren grosszügigen Spenden geschafft! Sie hat sich nach der doppelten Arm-OP perfekt geheilt, sie wächst prima und wird eine tolle Welpenszeit noch haben können.



ANITA UND WIR ALLE SAGEN DANKESCHÖN! NOCH EINMAL EINE TOLLE KREATURE HAT EINE SCHOENE ZUKUNFT VERDIENT.

DANKE VON HERZEN!

Thursday, June 07, 2018

Unsere afrikanische Welpen :-)


Wir lieben Afrika! deswegen unsere hübsche schwarze Welpen haben Namen von afrikanischen Ländern gekriegt : Afrika, Uganda, Etiopia, die Mädchen, und Gabon, Congo und Malawi die Jungs! :-)

Diese Welpenfamilie wurde wieder "einfach so" geboren, bei Menschen die leider keine Kultur und auch keine ökonomische Möglichkeiten haben. Die sind nicht böse und mit Tränen in den Augen haben sie zu uns ihre Kinder gegeben. Wir sind geblieben sie bringen bald die Eltern zu uns zum kastrieren... (Manchmal ich denke wir sollten eine Schule für Menschen gründen um ihnen zu lehren wie man die Tiere artgerecht haben muss und wie wichtig es ist alle Haustiere kastriert zu haben... na ja... Ideen haben wir viele, aber Zeit und Personal nicht. Im nächsten Leben vielleicht! :-) ).

Wir hoffen unsere schöne Kinder finden bald eine Familie. Sie sind alle sehr nett, ganz lieb und verträglich und gesund! Viel Glück zu ihnen!!






Saturday, June 02, 2018

So unfair...


Es gibt Tiere die leben bei "normalen" Familien und trotzdem führen eine miserabelste Existenz... Das ist der Fall von Lola, eine reinrassige französiche Bulldogge die bei ganz einfachen und doofen Menschen bis jezt gelebt hat.

Lola ist knapp 7 Jahre alt und sie hat fast ihr ganzes Leben im Hof der Wohnung ihrer bloeden Familie verbracht. Seit ihrer Jugend hatte sie Hautstörungen die mussten wahrscheinlicherweise von einer Allergie verursacht werden. Die Familie haben Lola zum Tierarzt mehrmals genommen, aber sie haben keine ausreichende Untersuchungen beim Tierarzt machen lassen weil sie nicht genug Geld investieren und ausgeben wollten (aber um sie zu kaufen hatten sie ja Geld...). Wir wissen alles weil wir die Tierärztin sehr gut kennen...

Nun, die Lolaleute haben uns angerufen und gesagt sie wollen Lola bei uns lassen weil sie stinkt und so kann sie nicht länger bei ihnen wohnen. Sie haben dazu eine Reihe Ausreden zu uns telefonisch erzählt...

Wir waren dann bei Lola zu Besuch bevor sie zu uns gekommen ist, um die ganze Lage besser zu verstehen. Also, Lola musste in einem angenehmen Hof wohnen, sie hatte dort einen guten Platz zum schlaffen. Der Hof ist nicht sehr gross aber gross genug und sauber, er geht rundum der Wohnung und aus dem Wohnzimmer man hat einen direkten Blick drauf. Alles waere gepasst wenn Lola nicht wie ein unnützliches Möbel behandelt waere all diese laaange Jahre... Tja, Lola konnte die Familie aus ihrer Vereinzelung im Hof sehen, und auch die neue Pinscherhündin die sie sich gekauft hatten und die als Familienmitglied wohnen dürfte!. Das konnte sie auch sehen und erfahren... Tag nach Tag, am kratzen, am leiden, so eine schweigsame seelische sowie körperliche Quälerei musste sie ertragen!!!

Beim Besuch wir konnten Lolas traurige Augen sehen und verstehen, die tiefe Resignation und die Schmerzen. Es hat uns berührt. Ich kann mir vorstellen die Leute gaben ihr das hypoallergenischen Futter "um schlaffen zu können", das war alles dass sie fuer sie taten... aber so erledigt man nicht die Probleme.

Wir glauben Lola geht's besser bei uns, in 4 Tage ihr Gesicht macht einen ganz anderen Ausdruck. Wir haben sie gebadet und mit einem spezialen Schampoo richtig gewaschen, sie hat's uns erlaubt und sie ist viel besser geblieben als wir es uns vorstellen konnten. Alle Kruste sind weg und sie 'atmet' erleichtert! Wir haben gerade mit allen Tests und Behandlungen angefangen, sie hat eine schreckliche Wunde an der Rute und wir wissen noch nicht wie schwierig oder einfach medizinischerweise dieser Fall sein wird, aber etwas ist klar: wenn man nichts tut, man kann auch nichts erwarten! Und nun, wir arbeiten fleissig mit ihr!

Thursday, May 31, 2018

Der tollste Beifahrer



Er heisst Gerry, ist 2,1Kg schwer, er muss ca 25cm hoch sein und ihm fehlt ein Ärmchen (seine Leute wollten ihn nicht mehr haben). Mit ihm neben mir im Auto das Leben ist viel schöner!

Gerry sucht die beste Menschen für ihn, wir sind alle verliebt in ihn aber es gibt mehr Gerrys auf der Welt die uns benötigen...

Das Flöhchen ist ein Schatz und ist ein toller Familienmitglied. Lieber für Menschen ohne kleinen Kinder die ihm stören könnten, er soll wie ein Prinz leben, mit Würde und geliebt :-)

Monday, May 28, 2018

Geputzt und gefeiert !


Wir sind ein fleissiges Team und auch am Sonntag es gefällt uns nützlich zu fühlen!

Noemi dachte seit Mooonate die Fenster des Tierheimes sind zu schmutzig, und die Fliesen der Wändte auch... sowie die Türchen des Möbels... und so unsere Freiwillige haben es klar gehabt und sind am Sonntag gekommen...





und nun das ganze Haus sieht viel viel sauber aus! 👌

Monday, May 21, 2018

Moos wurde operiert...


Seine Kreuzband-OP am letzten Freitag war ein Erfolg und wir müssen mit ihm kurz und langsam spazierengehen damit er sich verbessert und sich schneller heilt.

Aber schaut hier bitte wie gut es ihm geht! :-) :





Tuesday, May 08, 2018

Freiwillige am Wochenende...


Die helfen gerne mit den Fotos und Videos... nach den vielen Jahren man weiss manchmal nicht mehr was zu fotografieren! Natürlich schon! :-) DIE TIERE! Aber man fragt sich oft... wie werden unsere Besucher die Fotos und Videos finden?. Keiner von uns ist Fotografin, Keiner von uns hat irgendeine Ahnung wie es funktioniert! aber, es ist uns ganz klar: man muss fotografieren und Videos machen! Hahaha!





Ich kämpfe gerade mit einem neuen zweiten Hand (also neu fuer mich) Fotoapparat. Meine alte Nikon vom 2006 (oder vom 2005?) ist kaputt geworden, ich wusste dann nicht was zu tun und letzendlich ich habe mich entschieden fuer ein zweites Hand Fotoapparat. Am Anfang ich wollte Geld sparen und habe die Kamera im Laden gelassen damit sie repariert wird. Sie haben nicht gekonnt und so ich habe mich für diese benutzte Kamera entschieden... aber die Geschichte hat zu mir 3 Fahrten nach Barcelona gekostet weil sie wussten am Anfang nicht was die Kamera hatte... Zum nächsten Mal ich werde mir einfach im groessen Media Laden eine neue Kamera kaufen: schneller und billiger, und dazu ich werde geniessen eine schönere Kamera in meinen Händen zu haben!


Sunday, May 06, 2018

Katzen und mehr Katzen


Hier eine Mami mit vier Babies: sie erlaubt uns ihre Kinder zu streicheln, sie ist eine ganz Brave. Eigentlich, man muss bald zum streicheln anfangen... Diese haben viel Glück gehabt und hoffentlich koennen sie bald umziehen!


Thursday, May 03, 2018

Anitas Geschichte


Anita ist ein tolles Hundemädchen. Sie und ihre Mama Ada wurden im Wald vor vier Wochen gefunden. Das Bild war sehr traurig, Anitas beide Ärme waren gebrochen, und sie konnte sich nicht richtig bewegen. Sie wurde entweder von einem Sadisten verletzt oder vielleicht hat sie irgendeinen Unfall gehabt. Ihre Mama war neben ihr, sie haette Anita nicht alleine sterben lassen. Klasse Mama...

Anita lebt zur Zeit bei mir seit knapp vier Wochen, sie hätte es im Tierheim nicht geschafft. Wir möchten ihre Geschichte gerne zu Euch erzählen...


Anita wurde am Anfang April operiert, hier die erste Röntgenbilder wo man die Brüche perfekt sehen kann :
Der Oberarmknochen ist sehr gerade geblieben
Und die zwei Armknochen auch!

Zusammen mit Sheryl



Seit dem Tag ihrer OP, Anita muss mich überall begleiten, sie erträgt die ganze Kilometer und die Transportbox wie eine Meisterin, sie erbricht nicht und die kleine Süsse benimmt sich prima. Sie ist ein echter Schatz...

Unser Erster Mai war sehr solidarisch, wir sind zu Glòria gefahren um ihre zwei neue Schützlinge kennenzulernen und fotografieren. Und wir haben profitiert um ein bisschen Tourismus zu tun :-) Auf dem Video man kann sehen wie gut Anita laufen kann und wie schön sie wächst!


Anitas Fixatoren werden ganz bald entfernt, wir waren schon zweimal zum Röntgen und alles läuft wie geplannt. Wir sind sehr glücklich!


Selbstverständlich Anitas Kosten mit den ganzen OPs, Röntgenaufnahmen usw werden nicht normal sein (manchmal ich frage mich aber einfach:"was ist Normal?")... aus diesem Grund heute wir möchten Euch um einer zusätzlichen Unterstützung in Form von EUROS bitten.

Wir sind nicht sehr gut beim BITTEN, weil Ihr spendet schon regelmässig bei uns, oder nicht regelmässig aber ab und zu, und bis jezt es klappt immer prima. Aber für Anita wir brauchen ein bisschen extra Hilfe! Deswegen BITTE SPENDEN! Wie immer, hier!: http://www.tierrettung-in-katalonien.org/?q=spendenkonto

DANKESCHÖN!!! 💝

PS: heute vor 15 Jahre bin ich in der Tötungstation von Castellbisbal (heutzutage unser Tierheim) gelandet! Das ist ein Grund um einen Toast auszubringen!!! Salut i per molts anys! 

Thursday, April 12, 2018

Wieder ein Abschied


Tarzan (früher der Sklawe eines boesen Mann) hat seine letzte Monate im Tierheim und bei mir Zuhause verbracht. Er war glücklich, ruhig und er war müde. Und so, vorgestern Vormittag ich habe ihn schon am sterben gefunden, auf seinem bequemen Bett, ganz friedlich aber es war schon die Zeit um ihm zu helfen...



Ich möchte mich an Tarzan so erinnern, weil er die Joghurts soviel gemocht hat :-) und irgendwann wir werden uns wieder treffen!



Sunday, April 01, 2018

Ostertage im Tierheim


Gestern...

... und heute!


Saturday, March 31, 2018

Ausgesetzte Hunde am Karfreitag


Ein Minipodenco (echt klein und lustig), eine süsse Bodeguera und eine ganz arme Beagelin wurden im Wald gefunden, es gab Wasser und drei kleine Fressnäpfe dabei... Wer sie entdeckt hat, hat sie zu uns weinend gebracht.

Die kleine Hündin mit den Wunden an den Fussen muss einen Bruch an der Hüfte haben und sie kann weder richtig aufstehen noch laufen. Es ist dramatisch und sehr traurig sie so zu sehen, dazu sie zittert vor Angst.



Zum Glück alle haben sehr gut gegessen!

So sah unser Klo gestern aus...



Tuesday, March 27, 2018

Kein normales Wochenende


Der hübsche Vicenç musste am Donnerstag wieder nach Hause kommen, es ging ihm schlecht, er war sehr erkältet und das sicherlich wegen einem Halsnasenvirus namens Calicivirus :-(  Aids, Leukose, der Bruch (und die Fixatoren) und nun ein neuer Infekt aufgrund seines schwachen Immunsystem...

Am Samstag Vormittag ich habe an Allen gesagt Vicençs Stunden sind gezählt. Er hatte kein Hunger und viel Schleim und Speichel im Mund trotz dem Schmerzmittel und der Homöpathie. Wir haben dann mit Kortison angefangen, 'mal sehen vielleicht gescheht der Wunder' haben wir gedacht. Die Kortison kann tödlich sein weil sie kann das Immunsystem noch mehr unterdrücken, aber manchmal funktioniert sie auch als entzündungshemmendes Mittel. Wir haben die 50% der Chancen akzeptiert und BINGO!!!!!!!!! Der Süsse frisst jezt wieder wie verrückt, möchte wieder kuscheln und viel reden und wir sind so glücklich.

Unsere Freundin und Adoptantin Katrin, eine Expertin in Homäopathie hat zu uns schon die spezifische Mittel für Vicenç sofort geschickt und wir hoffen sehr alles klappt mit ihm! Katrin hat von uns schon seit ca 8 Jahre eine Katze mit Leukose, und die hat sich dank zur Homöpathie geheilt und lebt noch bei ihr!

Das war zweifelsohne ein ausserordentliches und trauriges Wochenende wieder, wegen Vicenç und auch wegen der politischen Lage bei uns in Katalonien: Am Donnerstag das Katalanische Parlament konnte sein 131 President nicht einsetzen, die Hälfte der Katalanen waren sehr enttäuscht, es haben 2 Stimmen gefehlt. Die Folge war 5 neue demokratische Abgeordnete wurden am Freitag ins Gefängnis geschickt, Einer von ihnen war der neue Presidentkandidaten Herr Jordi Turull. (Sie schicken ins Gefängnis die Leute die sie erlaubt haben in der von Ihnen verpflichteten Abstimmung vom letzten 21 Dezember...).  Eine andere Abgeordnete ist in Exil gegangen und viele Menschen haben sich am Freitag Abend wieder mobililsiert überall in Katalonien, und um 20h vor allen Rathäuser des Landes Unterstützungsbriefe wurden gelesen. Die Leute haben sehr ernst zugehört, Andere hatten Tränen am Gesicht oder weinten... vor soviel Ungerechtigkeit. Es gab wenige Fahnen, hier geht es nicht mehr um Fahnen oder Farben, es geht um Demokratie!!! Und es geht um Menschensrechten.

Und am Sonntag Vormittag, wenn man die neue Strapaze noch am verdauen war, kam die Nachricht dass unser President Puigdemont in Norrddeutschland festgenommen wurde. Das war schon für Milionen von Katalanen zuviel!

Diese Lage bei uns gerade ist mit der Lage im Tierheim zu vergleichen, wenn Du denkst du hast etwas erledigt und dass Du dann atmen kannst, katacrack!!!! wieder ein neuer Schlag! Nach 300 Jahre wir sind ein bisschen müde die Katalanen, besonders unsere Senioren, Omas und Opas, aber heutzutage wir werden kein Zentimeter nach hinten gehen. Wie Gandhi, er ist unsere Inspiration.

PS: das ist kein politischer Blog aber die Zukunft Kataloniens, wo meistens der Menschen gegen den Stierkämpfe und gegen den Hunden und Katzentötungen sind, wird zweifelsohne die Zukunft von unserem Tierheim und von unseren Tieren beeinflussen. Bitte unterschreiben!:  https://www.change.org/p/sergio-mattarella-presidente-della-repubblica-italiana-presidente-della-repubblica-italiana-solidarit%C3%A4t-mit-katalonien-f%C3%BCr-das-recht-auf-friedliche-selbstbestimmung/u/22558253

Monday, March 19, 2018

Mission 'ein Zuhause für Vicenç' !


Vicenç wurde auf der Strasse in Castellbisbal gefunden. Er hat eine Frau im Dorf regelmässig besucht, die Dame fand ihn toll und sie hat den wunderschönen und extrem lieben Kerl gefuttert und gestreichelt. Aber sie hat ihm kein Zuhause geschenkt...

Einen Tag am Abend, sie hat den armen Vicenç voller Bisswunden und fast tot gefunden. Die Frau ist zu uns mit dem schwer verletzten Tier gekommen... Wir haben sie und Vicenç in eine Tierklinik mit Notdienst geschickt und dort ist er in Not stationär geblieben. Am nächsten Tag sein kaputtes Beinchen konnte operiert werden, und so ich konnte ihn mit nach Hause in Pflege nehmen, damit er sich in Ruhe erholen kann.

Vicenç ist bei mir Zuhause ca drei Wochen geblieben, seine Besserung war spektakulär, er konnte mit 4 Beinen schon nach der OP laufen, aber etwas war nicht ganz normal mit seinem Fuss... Und so ich habe ihn mit in die Katzenstation schon genommen weil es ihm im Allgemein so gut ging. Dann fangen die Überraschungen an!!! Zuerst wir haben ihn aus FIV und FeLV getestet (was in der Tierklinik schon gemacht werden musste), und Tattataschaaaaaaaaaan!!! FIV positiv und Leukose zweifelhaft!!! Sehr schön!

Die nächste Überraschung kam als wir ihn zur Röntgenkontrolle zu unserer "normalen" Tierklinik genommen haben : die OP wurde nicht richtig getan und Vicenç musste operiert werden (eiskalte Dusche!!!). OK!, lassen wir ihn wieder operieren und gleichzeitig, um der Narkose zu profitieren, wir lassen eine Knochenmarkprobe fuers Labor in Frankreich entnehmen.

Die zweite OP war im Prinzip ein Erfolg (trotz allem...) und die Knochenmarkprobe wurde ins Labor geschickt... nächste Katastrophe: Vicenç ist Leukose positiv.

Und nun was?!

Vicenç geht's prima, wir haben seine Darmparasiten erfolgreich behandelt, er hat seine zwei OPs und Kastration gut überstanden, er frisst hochwertiges Futter wie verrückt und da wir noch Platz in der Katzenstation haben, er ist isoliert und erholt sich prima. Nun er läuft eben besser!!! Er schmust und er SPRICHT (prrrrr, prrrrrrrrriii) viel und ganz deutlich... er ist soooo süss!!!


Der Schicksal hat sich entschieden dass wir Vicenç retten... aber das reicht noch nicht! :-)

WIR SUCHEN AKTIV EINE BESTE FAMILIE FUER DIESEN SONNENSCHEIN. WIR WISSEN ES WIRD SCHWIERIG SEIN, FIV und FeLV, ES KLINGT EBEN WITZIG! ABER GLAUBT BITTE UNS: IHM GEHT ES PRIMA`UND ER IST UNS DIE GANZE ANSTRENGUNG UND KOSTEN WERT :-)

WENN IHR LEUKOSEKATZEN HABT... VIELLEICHT IHR HABT EIN PLÄTZCHEN FUER IHN?

ODER WENN IHR DIE BESTE GESELLSCHAFT SUCHT, OHNE GASSIGEHEN ZU MUESSEN... WARUM NICHT DER BESTE KATER DER WELT MIT NACH HAUSE ZU NEHMEN?!

VICENÇ IST EURE WAHL!!! UND IHR WIRDT ES NIE BEREUEN IHN ADOPTIERT ZU HABEN!!! 100%IG GARANTIERT!!!

Monday, March 05, 2018

Unser Sorgenkind David





Im Video sieht man David, die Hunde von Mari Fe, die unermüdliche Mari Fe und unsere Freundin Manu die im Video spricht :-)

David ist ein sehr junge Rüde, er ist kerngesund und trotz seiner HD ihm geht es langsam besser und er macht ständig kleine Fortschritte. Wir arbeiten mit ihm mit viel Optimismus, Mari Fe schenkt ihm Liebe und Aufmerksamkeit, wir kaufen ihm ein gutes Futter und wir haben den Ziel und die Hoffnung dass er auch sich irgendwann von uns verabschieden wird um ein neues Leben bei ganz tollen Menschen anzufangen.

Wir und unsere Adoptanten haben oft schon tolle Erfahrungen mit armen Wesen wie David gemacht, der Hund der früher unsicher und traurig war, der blüht und strahlt nachher wenn er bekommt was er braucht!

💖

Saturday, March 03, 2018

Was für gut gelaunte Hunde!


Was für ein süsses Video vom lustigen Hundepaar Osito und Alexandra! :-) Natürlich wir werden sie trennen müssen wenn irgendeiner von ihnen adoptiert wird, aber mittlerweile sie teilen einen Zwinger mit und ihnen geht's gut zusammen.



Wir finden dieses Videochen mit Lissy so voller guten Laune und positiven Energie, wir haben gedacht wir teilen es mit Euch auch!


Einen schönen Sonntag wünschen Euch,

Osito (das "Bärchen") und Alexandra

Monday, February 26, 2018

Abendessen im Büro


Links nach rechts: Andreas, Blanche, Migi, Mimi, Cookie, Crispín, Enya, Fibi und Izy. Sind sie nicht hypersüss?!!!

Monday, February 19, 2018

Ein Schatz namens Zeit


Man sagt 'die Zeit ist Gold', was für eine Wahrheit!

Die Zeit ist in der Regel sehr knapp, es gibt viel zu tun und wir sind immernoch zu wenig Personal um alles richtig zu schaffen. Und wir können nicht anders arbeiten, unser Ziel ist so prima und richtig wie möglicgh für unsere liebe Tiere zu arbeiten. Wir geben und aufopfern unsere Zeit sehr gerne und wir akzeptieren was es bedeutet Tierschützer zu sein. Trotzdem, manchmal es ist einfach zu viel... Wir mögen nicht zu jammern, es gibt andere Tierheime die es noch schwieriger als wir haben, aber vor einigen Monate ich nachdenke über die Möglichkeit um irgendwie Zeit zu ersparen. 'Wir müssen Lösungen finden!', wiederhole ich es mir immer wieder.

Bis jezt ich habe nur eine mögliche Idee gehabt, ich weiss nicht wie sie laufen wird, ich weiss nicht wie gut oder schlecht die Idee sein wird. Ich habe gedacht wir werden keine Texte zu den neuen Tieren schreiben, wir werden versuchen mehr Infos durch die Bilder (Videos und Fotos) zu geben und wer Interesse hat, der oder die kann sich einfach in Kontakt mit uns setzen.

Eigentlich unsere Seite ist als ein "Katalog" geboren, nun wir werden versuchen mehr Tiere oder Alle online zu haben, weniger wird geschrieben und wer mehr wissen möchte kann sich bei uns gerne melden.

Durch dieses System wir werden möglicherweise einige Interessenten verlieren... aber auf der anderen Seite, wenn Ihr Alle sieht wieviele Tiere wir haben... Ihr wirdt alles besser verstehen.

Ich hoffe die Qualität unserer Home Page wird durch dieses System nicht runtergehen, wenn wir auf die Dauer so ein Gefühl haetten, wir wuerden wieder mehr schreiben und Thema erledigt :-)


Tuesday, February 06, 2018

Soviel Wasser, arme Hunde!


Gestern wir haben nicht so gut geschlafen, wir mussten an den armen Hunden denken die in der Mitte des Wassers in der kalten und nassen Nacht sein mussten. Der Regen hat am Nachmittag  angefangen und es hat die ganze Nacht bis gestern abend non Stop geregnet...






Nachher das Rathaus hat zu uns den Bagger geschickt und in wenigen Minuten ein Graben wurde gezogen und das Wasser ist sehr schnell gefliessen, nur bei Chiqui Tin ist noch etwas Wasser geblieben...


Wir hoffen dass nun das Rathaus bessert die ganze Gehege aus damit das Wasser nicht mehr drinnen bleibt!

Tuesday, January 23, 2018

Das Rudel der Kleinen :-)


Unsere Freundin Kika hat wieder ein musikalisches Video geschafft :-)

Diesmal es geht um den kleinen Hunden! Viel Spass!!


Monday, January 15, 2018

Die Tigerchen sind ganz nett!


Unsere Katzenbabies sind nun sehr lieb und verträglich, wir haben es geschafft!!!


Tuesday, January 09, 2018

Kommt mit ins Tierheim!


                                                                                                                                                by Kika :-)

Monday, January 08, 2018

Mithilfe zwischen Tierheimen


Wir sind immer beschäftigt, aber trotzdem wir suchen die Zeit  "unten von den Steinen" wenn es wichtig ist! Und so gestern sind wir nach Sallent gefahren. Sallent ist ein Dorf in der zentralen Katalonien wo unser Freund Marc sein kleines Tierheim SEPROAN (mit ca 40 Hunde und einigen Katzen) leitet.

Marc widmet seine Feiertage um im Tierheim zu arbeiten, er ist sehr fleissig und tierlieb, und wir helfen mit somit die Qualität des Tierheimes immer besser wird. Und Marc hilft uns auch immer wenn wir ihn brauchen :-)


Eine adoptierte Galga kommt mit ihrem Frauchen zur Leishmaniosekontrolle , also zum Knochenmark und Blutentnehmen. Beide tragen etwas Gelbes als Symbole für die Freiheit unseren politischen Gefängner.



Saturday, January 06, 2018

Wir vorstellen...


Den hübschen Marc und seine tolle Freundinnen Ester, Mercè und Julieta :-)

Die Vier sind ganz tolle und ganz liebe Hunde, sehr brav, gut gelaunt, positiv und ganz fit. Wir stellen sie vor, vielleicht der Geist des Dreikönigsfests das wir heute in Katalonien gefeiert wird, kann ihnen eine Familie im Laufe des Jahres bringen :-)




Wednesday, January 03, 2018

Die F Welpen :-)




Gerade sie übernachten zusammen schon im Zwinger und tagsüber spielen sie und alles in einem Gehege. Ihnen geht's gut, sie wachsen und sie sind ganz lieb und verträglich!!

Tuesday, January 02, 2018

BON ANY 2018! EIN SCHÖNES 2018!


Egal ob es regnet, ob es Weihnachten ist oder der Anfang des Jahres, Mitternacht oder frühmorgens... wenn es nötig ist wir sind DA!

Nun wir sind auch da um Euch allen ein gesundes Neuen Jahr zu wünschen! Ein 2018 voller angenehmen Momenten, ein 2018 wo man nachher sagen kann "es hat sich gelohnt"!

SALUT!
                 ZUM WOHL!



Saturday, December 30, 2017

Die Geschenke vom 2017


Hallo liebe Freunde,

In Februar wir dachten uns schon "tja! ein Monat ist wieder weggeflogen! und wo ist die Zeit einfach hingegangen?!", die Monate und die Jahre sind uns wieder aus den Händen weggegangen... wir merken manchmal nicht alles was wir schaffen... wir bewerten unsere Arbeit manchmal nicht genug... aber es gibt Momente wenn man an den tollen Sachen die uns passieren denkt, Momenten wenn man versteht Alles ist nicht umsonst und nun wir sammeln die Früchte der ganzen Arbeit und Anstrengung.

Gerade, am Ende des Jahres, wir müssen an Euch allen denken die uns regelmässig folgt und unterstützt, auch wenn wir Eure Gesichten nicht immer kennen. Wir denken oft zu uns, und immer wieder: es gibt Tausende von Orgas, wir sind nur ein Ameislein in der Welt und trozdem unsere Freunde und Spender bleiben bei uns und unterstützen uns... auch wenn wir kein Newsletter schreiben, auch wenn ich ihnen keine Dankeschön Emails schicke. Ok ich antworte immer Eure Emails (salvemanimals@gmail.com) aber ich schicke zu Euch keine Quittungen fuer Eure Spenden und wir melden uns nicht persönlich zB alle 2 Monate oder so bei Euch per Email... nun, am Ende des Jahres ich widme zu Euch allen diese Paar Zeilen um mit den ganzen Herzen wieder ein RIESES DANKESCHÖN GANZ GANZ LAUT ZU SAGEN! Ich wuerde mit der ganzen Freude in die Luft ganz laut schreien DANKEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE damit ihr alle es hoeren könntet, ich wuerde mit all meinen Kräften ganz laut rufen damit Ihr versteht wie wichtig Ihr zu uns seid, auch wenn wir es nur einmal im Jahr über dieses einfachen Blog es zu Euch sagen.

Ich kann zu Euch NUR garantieren dass ALLES was Ihr fuer unsere Tiere und für uns tut ist richtig und es wird richtig benuzt. Adoptionen, Pflegestellen, Patenschaften, Geldspenden, Sachspenden, Futterspenden... die ganze Hilfe ist ein Geschenk, ein ganz verdientes Geschenk :-)

Sehr stolz können wir sagen das 2017 hat zu uns viel Arbeit und Schwierigkeiten mit den Tieren bereitet und durch die ewige Arbeit wir konnten wieder sehr viele Tiere retten (inklusiv eine Ziege). Wir haben viele Hunden und Katzen gerettet Dank zur Mithilfe der Deutschen Orgas und Dank zu den Spendern der deutschprachigen Länder die uns seit lange kennen, oder die neu gekommen sind :-) . Im 2017 wir haben neue Orgas und gute Menschen kennengelernt die uns tolle Futterspenden geschickt haben, zB im Sommer wir haben soviel trocken Futter fuer Hunde bekommen und soviel Nassfutter dass wir die Spende mit unseren befreundeten Tierheime in Vallirana Animals sense Sostre (Rosa Castañer und Co.) und in Socuéllamos (Spanien) ASPA Más que perros geteilt haben. Diese riesen Spende kam zu uns aus Deutschland vom Tierschutz Shop über ENA-Hilfe für Tiere eV und die unermüdliche Antje Bode. Ständig im 2017 haben wir auch von Tiere in Spanien eV hochwertiges Hundefutter bekommen, und über TiS dürften wir die ganze Sichtschützer fürs Tierheim von Frank Weber selbst gespendet bekommen. Andere private Initiativen haben uns wunderschöne Kratzbäume und Katzenfutter geschickt. Also, unseren Tieren hat's nichts gefehlt  dank zu Euch allen!!! Und natürlich Dank zu unseren guten Freunden die unsere Tiere so schön vermittelt haben, die Tierschutzengel eV und unsere treue Familie Zechel (Hoffnung für Hunde) und Familie Hachaj (fellnasenfreunde.de), ohne Ihnen wir hätten nichts wertvolles machen können!!!

Wir können hier nicht Alle nennen die uns im 2017 unterstützt haben, zu Ihnen auch ein rieses Dankeschön, MOLTES GRÀCIES!!! (auf Katalanisch gesagt).

Und moltes gràcies zu allen Adoptanten, wie immer ein unbeschriebliches Geschenk sind die Adoptionen. Jedes Tier das durch die Tür der Tierheims rausgeht um ein neues, besseres Leben anzufangen: das ist das tollste Geschenk möglich! Und im 2017 wir haben echt FANTASTISCHE Geschenke dieser Art bekommen :-) . Hunde die haben sehr viele lange Jahre gewartet, 2, 4... 7 (!!!), die haben uns gelassen und heutzutage sie sind glücklich bei ihren Familien. ES HAT FUER SIE AUCH GELOHNT!!!

Das 2017 ist das Jahr von unseren "Vergessenen" SUMMER, PEPONE, PERLA, DANI & DIANA (die Beagles) und ganz besonders von DESIRÉE und selbstverständlich MONIATO gewesen!!! Das sind die wichtigste Geschenke und als wir Moniato in Deutschland am Anfang Dezember besucht haben, wir haben es gewusst!: unsere Arbeit lohnt es sich!



Einen schönen Rutsch und möge das 2018 zu Euch allen Gesundheit und gute Momenten bringen!

Mit Liebe und in Dankbarkeit,
Mònica & Co.

http://www.tierrettung-in-katalonien.org/?q=pfoten )

Thursday, December 28, 2017

Sunday, December 24, 2017

PS: FEDERICO UND VICTOR AUCH!


Federico aus seinem Zimmer bei Noemi, und Victor aus seinem Klo bei Mònica, möchten Euch allen natürlich auch ganz herzlichst zu Euch allen LIEBE, FRIEDE UND HARMONIE zu Weihnachten wünschen!!!




Friday, December 22, 2017

UNSERE KATZEN WÜNSCHEN EUCH SCHOENE WEIHNACHTEN!


Für Dezember wir haben viele Katzen noch. Die Website ist leer aber das Tierheim und die Katzenstation sind ziemlich voll. Wir sind ein kleines Tierheim und mit unseren wenigen Möglichkeiten wir müssen wie verrückt arbeiten damit alles klappt... im 2017 wir haben mehr erwachsene Katzen bekommen als damals, viele hatten Unfälle gehabt und mussten operiert werden oder hatten einen komplizierten FIV oder oder oder... Die die gestorben sind, Ihr habt sie nicht kennengelernt weil wir es nicht geschaft haben sie online hochzuladen. So eine Schade...

Wir arbeiten gerade unendlich damit Ihr wieder all unsere Katzen kennenlernen könnt! Und so, eine neue Freiwillige von uns hat ein tolles Video für Euch gemacht. Demmit wir möchten anfangen Euch ganz schoene, friedliche und gemütliche Feiertage zu wünschen!!!

                                                                                                                    Video by Kika 21.12.2017

Unsere Katzen Filmstars:
- aus dem Babycontainer: Jenny, Janna und die 4 K Babies (also 6 Tigerchen ins Gesamt)
- aus dem "Manricocontainer":  Gea, Martina, Manrico, Horacio und seine Freundin Ella
- aus dem Erwachsenencontainer : Joyce, Flippi, Selva, Tiffany, Kerstino und seine heilende Wunde, Amanda und Toffee

Die fehlende auf dem Video sind:
- die hübsche Fividame Lilian
- der Opi Federico, in Pflege bei Noemi (Video folgt bald... hofffentlich!)
- der hübsche Victor ohne Schwanz, in Pflege bei Mònica leider im Klo (Video kommt auch bald)

UNSERE KATZEN UND WIR LIEBEN EUCH!!!

Monday, December 18, 2017

Schon frei und in Sicherheit!!!




Unsere Freundin Ziege wohnt nun in einem veganen Platz in unserer Nähe, niemand wird sie töten und sie wird ein angenehmes Leben geniessen dürfen. So einen Platz für eine Ziege zu finden ist gar keine einfache Aufgabe... diesmal wir haben viel, sehr viel Glück gehabt!