Wednesday, December 25, 2019

UNSERE KATZEN MIAUEN FROHE WEIHNACHTEN!


Unsere Katzen, wie nun hier Luna, möchten Euch allen einen sehr schönen Weihnachtstag wünschen!




Pepita (sie hat viele Jahre auf der Strasse gelebt)
Gael erholt sich gerade von einere chronischen Erkältung

Sergio hier mit Luna, die so brav und ganz lieb ist


Irene mit Daisy


Daisy und ihre drei Brüderchen reisen bald nach Neuss zu Petra und Claudia als Pflegekatzen!  

Irene als Pflegerin der Katzenstation und das ganze Team vom Tierheim, wir freuen uns dass unsere Katzenbabies und erwachsene Katzen auch in diesem Jahr soviel Glück gehabt haben!

Monday, December 23, 2019

WEIHNACHTEN!


Schon wieder Weihnachten!!!

Und was für ein Glück dass wir wieder das Fest mit Euch allen teilen können, wie schön dass wir Euch 'Frohe Weihnachten!' nochmal wünschen können!

Ein ganzes Jahr voller Erlebnisse, voller Probleme UND Lösungen aller Art... manchmal es ist traurig gewesen, manchmal wir mussten uns aufregen und böse werden... aber manchmal es gab Gründen zum lachen! Und Ihr seid für uns immernoch da, und wir sind hier weil es Euch gibt und zusammen wir haben nochmal soviel geschafft, sovielen Tieren geholfen! Wir MÜSSEN glücklich für unsere Erfolge sein und wir müssen die ganze Pechsträhne und schlechte Momente vergessen. 

Heute, am Sonntag vor Weihnachten, am vierten Adventssonntag wir haben unsere Art um am Tag Jesus daranzudenken, unsere Art um Euch zu sagen 'geniesst das Fest! Frohe Weihnachten!'.
Es ist wieder Weihnachten und unsere Tiere und wir wünschen Euch eine gemütliche, eine ganz schöne, friedliche und ganz angenehme Zeit mit euren Geliebten. Und wenn Diese weit weg wohnen, oder wenn sie schon im Himmel sind... denkt einfach sie sind trotzdem da mit Euch. Ihre Abwesenheit soll Euch nicht traurig machen, es ist einfach so, und so muss man die Sachen akzeptieren. Manchmal es gibt kein Wahl...

Heute wir und die Tiere haben an Euch allen gedacht! 


Mari Fe mit Plis-Plis und Simone mit Jamila
 

Noemi mit Peter und Irene mit Franz
Zusammen mit unseren Freiwillige Gemma und Jose

Plis Plis

Alfonsito



Die Katzen möchten Euch auch gratulieren und sie möchten auch dass wir Fotos von ihnen auf dem Blog posten. Wir haben ihnen garantiert das kommt auch bald, aber alle zusammen mit den Hunden das ist unmöglich!! :-D

Thursday, December 12, 2019

Dannys Happy End!


Wir sind froh! Manchmal man wird aber auch fast verrückt! Aber der Sinn für Humor soll herrschen und wir müssen die Erfolge nicht vergessen... Alles ist nicht weiss, aber auch nicht schwarz!

Es gibt wieder soviel zu erzählen... gehen wir zurück zum 28 November, ein sehr wichtiger Tag für unseren Danny und ihre neue Mama Diana. Sie ist mit ihrem Auto bis Castellbisbal gefahren um Danny abzuholen, Das nennt man ja LIEBE!

Unsere Freundin Diana ist aber... zu tapfer (wie meistens von den Deutschen ;-) ), aber schon!, zu tapfer ist sie weil sie in ihrem bequemen Auto übernachtet hat, neben einer gut beleuchteten französischen Raststätte auf der Autobahn Richtung Katalonien... es war aber egal wieviel Licht da war, Diana wurde überfallen und ein Typ hat ihr die ganze Ausweise, Karten und Geld gestohlen :-(  . Was für eine Geschichte... Zum Glück der Kerl hat ihr nichts angetan, nur das Beifahrerfenster war kaputt und dann nachher die ganze Zeitverschwendung, die Nerven... Polizei, Karten absagen, Familie anrufen... Arme Diana, der aber glücklicherweise nichts mehr passiert ist!

Als Diana angekommen ist Danny hat sie erkannt und er hat sich gefreut!! Wie schön endlich zusammen!!!!!! Nun, fast 5 Jahre später und nach einem ganzen Leben bei uns im Tierheim, Danny hat ein schönes Leben in Deutschland und er lernt alles superschnell.

Der Abschied von Danny war wie ein Balsam für die Seele, ein schönes Happy End das Alle verdient haben! Für Danny es war wie im Lotto zu gewinnen aber für Diana es war auch besonders schön. In ihrem Leben hat sich ein Kreis geschlossen, Diana hat Danny im Kopf und im Herzen schon seit einigen Jahren und endlich die Beide sind zusammen!!! Trotz den Schwierigkeiten Danny ist gesund nach Deutschland zusammen mit Diana gereist und schon nach wenigen Tagen klappt alles schneller als erwartet.

Wir müssen erkennen wir vermissen Danny, er war so lange da... Und Dank zu Geschichten wie Diese wir können täglich folgen!

Força!!!

(Força bedeutet Kraft auf Katalanisch)



PD:

Liebe Diana,
uns hat sehr gut gefallen dass Du dein Auto nimmst und als Du bis zum Supermarkt fähren würdest, statt dessen Du kommst einige Hunderte von Kilometer weiter unten zu Danny. Hut ab! Das hat viel Wert, ein echtes Abenteuer! in diesem Fall mit Raubüberfall dazu! Gott!!! Aber alles hat sich erledigt und nun Danny ist bei Euch ganz happy.
Es war klasse und sehr angenehm Dich bei uns zu haben, auch wenn nur fuer einen Tag! Danke für alles!
Liebe Grüsse von uns allen!

Friday, November 29, 2019

Notfälle ohne Pause


Alles fing schon am lezten Mittwoch an, als wir einen sehr hübschen Kater bekommen haben. Der Mann der ihn zu uns gebracht hat, sagte der Kater sei aus seiner Strasse und ihre Kinder konnten ihn streicheln und nennen ihn Leo. Ooook, klasse... was kommt noch?... Dazu er hat gesagt dem Kater geht's nicht gut, er blutet aus seinen 'Teilen' (er meinte die Geschlechtsorgane) und er ruft uns später an um zu wissen was mit dem Kater passiert, und wenn es nichts schlimmes oder schweres ist, er wollte ihn zurückhaben. Wunderbar!. In diesem Moment wir haben einfach gewusst es sei sein Kater...

Der arme Kater hatte die Harnblase so übervoll, es waere kein Wunder gewesen dass sie explodiert, deswegen wir sind automatisch zur Tierklinik gefahren und dort hat er eine Sonde durch den Penis und eine Kastration gleichzeitig bekommen.

Mittlerweile hat uns der Typ ein paar mal angerufen, er wollte wissen was mit dem Kater ist, wie kann man einfach so frech sein? Leo geht's gut mit dem Spezialfutter und wir hoffen er darf bald in eine Pflegestelle denn er ist zur Zeit in einem Käfig isoliert... und das ist nicht gut und dazu extrem langweilig! Leo ist richtig hübsch, ein Tigerchen mit blauen Augen die ganz lieb zu uns gucken, er hat ein ausgezeichnetes Wesen und wir sind überzeugt auch für ihn finden wir ein Herz! ;-)

Am Donnerstag hatte unsere kleine Zwergkatze Rabito (also Schwänzchen, alias Airbag) einen Aftervorfall. Wieder direkt zur Tierklinik, und auch wenn Rabi von unserer Kolonie ist, wir haben sie operieren lassen... nun sie ist in einem Container und es gefällt ihr nicht eingesperrt zu sein aber sie erträgt es geduldig. Habe ich Euch nicht ihre Geschichte mal erzählt? :-) (https://salvemanimalsacatalunya.blogspot.com/2011/11/mein-pc-ist-kaputt-ich-habe-keine.html
 & https://salvemanimalsacatalunya.blogspot.com/2011/11/weiter.html ).

Ich weiss nicht mehr was am Freitag passiert ist, aber am Samstag was für einen traurigen Fall... ein extrem lieber und anhänglicher Kater wurde uns auch gebracht: die Augen voller Eiter und ein Bruch an der Hüfte, er war so schwach er konnte nicht aufstehen. Kim (der Kater) ist sooooooo anhänglich wir haben uns entschieden wir tun alles für ihn und drei Tage später er konnte schon ganz gut aufstehen und laufen. Nun wir warten dass er Kräfte fuer eine OP sammelt und er wird wie neu enden!!!

Am Sonntag... es dauerte noch die Pechsträhne, unserer Riesen Nena (67 Kg!) ging es sehr schlimm... aber unsere liebe Simone, die Ehrenamtliche der Sonntags, hat ganz alleine eine Gebärmutterentzündung diagnostiziert. Sowas kann tödlich sein! und man muss schnell reagieren!! Und so konnte Nena am Montag notoperiert werden.

Und gestern...   eine ganz kleine und extrem süsse Hündin wurde uns neben der Tür des Tierheimes ausgesezt, wir haben sie in einer offenen Kartonbox gefunden und wir haben 1 Minute gebracht zu sehen dass sie am leben war!!!. Die Arme hat viele Wunden auf dem Körper und Gelenken und wir hoffen es geht ihr bald wieder gut.

Wir mussten auch vorgestern einige Hunde abholen und ins Tierheim nehmen...

Es sind ganz verrückte Tage, ganz ehrlich gesagt! ABER wir sind trotzdem voller Energien um die probleme zu erledigen. und DAS schaffen wir Dank ZU EUCH ALLEN, DANK ZU EURER UNTERSTÜTZUNG MIT GELDSPENDEN, MIT SACHSPENDEN UND FREUNDSCHAFT.

DANKE AN ALLEN DIE AN UNS DENKT UND HILFT ALL DIESE UND VIELE ANDERE HUNDE UND KATZEN ZU RETTEN.

OHNE EUCH WIR WÜRDEN NICHT ARBEITEN KÖNNEN!!! UND UNSER LEBEN UND DAS VON DEN TIEREN WÄREN UNERTRAGBAR...

💗

Saturday, November 23, 2019

Besuch in Hamburg!


Wir kommen gerade aus Hamburg zurück, wir haben zwei ganz schöne Tage in dieser interessanten Stadt verbracht um unserer guten Freundin Sabine Löwenstrom zu besuchen.

Sabine ist die erste Vorsitzende von Tiere in Spanien eV. und sie arbeitet im Tierheim Franziskus in Hamburg. Dort dürften Carlo und Candela vor wenigen Wochen hinreisen und wir haben sie jezt wiedersehen! Wir haben uns riesig auf unseren zwei Hübschen gefreut, ihnen geht es prima dort und auch wenn Candela immernoch etwas unsicher ist, sie ist ganz lieb zu den Pfleger und zu den Spaziergänger und Alle sind sicher dass sie und ihr Bruder Carlo werden auch endlich ganz tolle Familien finden. Wir waren sooo happy sie wiederzusehen und wieder zu streicheln!



Aber wenn es um streicheln geht... wir hatten sehr sehr viel Spass mit den niedlichen Waschbären!! Sie sind so süsse Kreature, so schlau und so verfressen! Sie sind ganz lustige wuschelige Kugelchen mit kleinen Händchen die alles berühren und untersuchen wollen, und mit spitzen Mäulchen die sich für alles essbares interessieren!!!



Der bekannte Frank Weber ist der Leiter des Tierheim Franziskus, wir sind sicher Ihr kennt ihn von der Fernsehsendung Hundkatzemaus :-)

Mit Sabine und Frank



Candela (links) und Carlo (rechts)



Wednesday, November 20, 2019

Vor Angst zittern...


Als wir Aaron kennengelernt haben es war uns klar dass er misshandelt wurde... die Angst lasste ihn nicht in Ruhe, er musste vor Angst zittern und mit seinem rechten Auge ohne Kontrolle zwinkern. So klein und so hilflos, und so unbeschreiblich schön gleichzeitig... er hat uns irgendwie eine Mischung von Gefüihle und Emotionen bereitet...


Aaron tat uns wirklich viel Leid, wir waren sehr traurig mit den schrecklichen Gedanken dass jemand hätte ihn schlagen oder anschreien können, zum kleinen, unschuldigen und sensibelen Aaron. Und aus diesem Grund, weil es uns zuviel war ihn so zu sehen, Mari Fe hat angeboten ihn mit nach Hause in Pflege zu nehmen.

Und so durfte Aaron vor einigen Wochen das Tierheim lassen und zu Mari Fe umziehen. Die Änderung tat ihm gut, er zittert bei ihr nicht mehr und dort er fühlt sich wohl mit unserer Mari Fe und ihren Hunden. Aaron zittert nicht mehr dort, nur vor fremden Menschen im Fall von Besuch, sonst er spielt fröhlich und ohne Ende mit den anderen Hunden und dort ihm geht's entweder körperlich oder seelisch super klasse!

Alles läuft für den süssen Kerl bestens und wir hoffen von ganzen Herzen dass er auch eine tolle Familie findet!


 

Saturday, November 16, 2019

Herbstkatzenkinder


Komischerweise sind die Katzenkinder in diesem Jahr zu uns und zu anderen Katzenstationen in unserer Nähe sehr spät angekommen... wir wissen nicht warum. Spät aber bildhübsch wie zB unsere Sissi, Rudi, Rhianna und Renata.

Sissi ist ein Püppchen, oder ehe ein Tigerpüppchen die sich so toll bei uns entwickelt. Sie hat einen runden Kopf und irgendwie sie sieht anders als viele getigerte Katzen aus.

Einige Tage nach Sissis Ankunft kam Rudi an... Gotttt... wir dachten sein Auge wäre draussen der Augenhöle!!! Er hatte so einen riesen Abszess, aber man konnte es nicht wissen... wir haben ihn aber ganz 'normal' behandelt, und es ging ihm ausgezeichnet!

So kam Rudi an, glupppsss!!!!


Und so geht es Rudi (vorne) gerade! Hier auf dem Foto zusammen mit Sissi (hinten)


Zwei Tage nach Rudis Ankunft dieselbe Leute haben seine zwei hübsche Schwesterchen gefunden... Die Nachbarn sagten sie wurden ausgesezt und das Risko sie werden angefahren sei sehr hoch... Das sind Renata und Rhianna:

Die ganze Babies sind klasse, alle kuscheln gerne, fressen gerne und wachsen gesund. Wie schön wenn Alle ganz tolle Familien finden können!

Monday, November 04, 2019

Nikkis neue Knien (Bericht)


Die kleine Nikki ist bei uns schon seit einigen Monate und in dieser Zeit wir haben mit ihr gearbeitet. Als sie bei uns angekommen ist wir haben nichts komisches beobachtet, aber nach einigen Tagen wir haben bemerkt etwas stimmt mit ihrem Gang nicht... Und so wir haben Nikki zur Tierklinik für eine Röntgenuntersuchung genommen...
Wir waren sehr überrascht  als wir Nikkis Kniescheiben gesehen haben! Beide waren falsch gelegen, statt in der Mitte jedes Knien zu sein (siehe die zwei Kreise auf dem Bild unten), beide Kniescheiben waren auf einer Seite (siehe die Pfleilen auf dem Bild)... und trotzdem sie hatte ihr ganzes Leben ohne Probleme damit gelebt, die Arme! Mit so einem Geburtsfehler einige Jahre zu leben, es musste nicht ganz einfach sein...
Wir haben uns entschieden Nikki operieren zu lassen, zuerst das schlimmste Knie, und wenn es klappt danach das andere Knie.

Die erste OP war ein totaler Erfolg, und so am Ende des Sommers wir haben Nikkis zweite Knie auch operieren lassen, und es hat auch sehr gut geklappt.

Die zwei Videos unten zeigen Nikkis PostOP wenige Tage nach ihrer zweiten OP.




Nikki hat ihre zwei PostOP bei uns Zuhause verbracht. In dieser Zeit wir haben bemerkt dass Nikki eine enge und tolle Beziehung zu ihren Menschen entwickeln kann, aber um Diese zu erreichen man wird etwas Zeit und Geduld brauchen. Nun Nikki ist wieder im Tierheim, es hat uns viel Leid getan sie ins Tierheim zurück zu bringen... aber ihr geht's gut und wir brauchen ihren Pflegeplatz Zuhause für die nächste Kranke. Nikki ist unsere grosse Liebe, wir geben ihr das Essen getrennt von den Anderen und wir verwöhnen sie mit gutem Nassfutter weil sie immernoch zu dünn ist. Wir sind froh, dass Nikki gesund ist und dass ihre Blutwerte und Bluttests in Ordnung sind.

Alles was unser Prinzessinchen nun braucht ist eine liebevolle Familie die sie viel liebt und versteht. Nikki ist eine bildhübsche Podenca, sie ist extrem sensibel und sie wird ihre Zeit benötigen um ihre Menschen zu vertrauen, aber es wird Ihnen lohnen, das ist sicher!.

Wir lieben Nikki sehr, wir sind sehr glücklich dass unsere Entscheidung für die zwei OPs richtig war, und nun wir beten dass sie ganz tolle Menschen findet die sie lieben und verwöhnen.

Tuesday, October 29, 2019

... und folgt!



Links nach rechts: Daisy, Lars, Oddy, Lischen, Damian und Dieter

Hier einige der schwarz-weissen Kätzchen, auch von links nach rechts Donald, Oskar (hinten), Daisy und Dieter 
Wir können uns nicht erklären wieso wir fast all die Babies in diesem Jahr am Ende des Sommers bekommen haben. Es ist einfach so gewesen, und es gibt soviele Sachen die wir nicht kontrollieren oder entscheiden können... Irene meint Alles passiert wegen einem Grund. Vielleicht schon, wer weisst!

Saturday, October 26, 2019

Was für eine Schönheit


In diesen Wochen uns ist es soviel passiert dass man verliert oft die Kräfte zu berichten... Wir haben zwei Todesfälle gehabt, zwei Parvofälle gehabt, unerwarteten Neuigkeiten bekommen und unendlich sehr viel Arbeit und Druck.

Wenn man so unter Druck ist, man findet die Zeit nicht, man findet keine Ruhe zu schreiben und manchmal man würde ehe aufhören und verschwinden... Das tun ja Einige, der Druck ist ihnen zu stark und sie unternehmen andere Lebenswege die einfacher sind.

Manchmal wir fragen uns warum folgen wir, wenn das Geld reicht fast nicht bis zum Ende des Monats zum leben, wenn manche Leute so böse und unverschämt zu uns sind, wenn neue Probleme ankommen wenn man eine kleine Pause braucht... Es gibt viele Gründe zu folgen, ein Grund ist ganz einfach, man kann sich nicht vorstellen die ganze Tiere im Stich zu lassen.

Dieser Grund reicht uns.

Und das Leben folgt...



PS: und hier sie vor 2 Wochen  die kleine Babies...

Monday, September 16, 2019

Friday, September 13, 2019

Unsere Katzen in Neuss!


Viele von unseren Katzen reisen nach Neuss zu Claudia Hachajs schöne Pflegestelle. Dort bleiben die Kätzchen in Pflege bis Claudia eine endgültige Familie für sie findet. Was wir zusammen mit Claudia und unseren Partnervereinen Tiere in Spanien und den Tierschutzengel mit den Tieren tun ich glaube es ist eine echte Kunsthandwerk, alles ganz vorsichtig, alles mit soviel Liebe und für jedes Tier was gebraucht wird. Wir können ganz stolz sein :-)

Wenn Claudia auf die Strasse geht sie trifft oft Freunde und Bekannte, fast alle sind Adoptanten! Hahaha! echt lustig!!! Und klasse, so lernt man unsere nette Adoptanten kennen auch wenn es nur ganz kurz und schnell ist :-)

Wir waren bei Claudia vor ein paar Tage und wir haben uns auf unseren Besuch bei Ihr riesig gefreut!








Tuesday, September 03, 2019

Wednesday, August 28, 2019

Katzenbabies im heissen Sommer


Diese Babies sind sehr klein, zuerst wir haben zwei bekommen, ein Tag später wurde das Dritte zu uns gebracht, und das Vierte war noch nicht da als wir das Video vor ein Paar Tage gemacht haben... das Kleine (auch schwarz-weiss) kam wieder ein Tag später an.

Die Frauen die sie gefunden haben , sie haben die Mama nicht gesehen... wir haben zu ihnen gesagt sie müssen ja aufpassen und sie mit der Falle einfangen damit wir sie kastrieren können. Mal sehen ob die Damen es schaffen...






Mittlerweile unser Engel Mari Fe kümmert sich um ihnen und gibt ihnen die Milch mit der Flasche, eine harte Arbeit die man nur aus der reinsten Liebe schaffen kann!

Monday, August 26, 2019

So doof und ungerecht...


Das Tierschutzgesezt Kataloniens ist sehr gut, ein Vorbild eigentlich. Das Problem ist ganz einfach: die Gesezte bedeuten gar nichts wenn man sie nicht anwendet! Laut unseres Gesezt alle Haustiere, mindestens die Hunde, Katzen und Frettchen müssen gechippt und in jedes Rathaus registriert werden. Das ist ein Pflicht in Katalonien seit 2001.

Vor einigen Wochen unsere Freundin Glòria wurde angerufen, man hatte eine ausgesezte Hündin gefunden, sie wusste vom Risiko dass die Hündin landet in die falschen Händen und sie hat sie abgeholt und mit nach Hause genommen. Da Glòria nun Zuhause zu voll ist, sie hat uns angerufen und gebeten wir helfen ihr mit der Junghündin, und so dürfte das hübsche Hundeteenagermädchen zu mir nach Hause kommen.

Wie Ihr schon weisst unsere Freundin hilft wo sie kann in ihrem Gebiet nicht so weit weg von Lleida, in Westkatalonien... dort wo die Haustiere es nicht so einfach haben. Das ist eine Region Kataloniens mit viel Ignoranz und Inkultur bzw argerechte Haustierhaltung. Eine Region wie ein echtes Far West für die Haustiere... Es ist nicht so extrem wie in manchen Orte in Spanien, wo die Galgos erhängt werden, aber trotzdem es gibt viel Grausamkeit noch und die Tiere werden nicht respektiert und auch nicht geliebt. (Ich rede natürlich im Allgemein, überall gibt es auch ganz tolle Menschen). Ganz besonders sind unsere Bauer und die Jäger die Meister dieser Barbarei... und das leider nicht nur in dieser Region, sondern überall in Katalonien.

Nun die nette Hündin ist bei uns und ihr geht's bestens, sie ist sehr ähnlich wie die helle Labbis und sie ist sehr lieb, verspielt und unproblematisch. Aber jemand muss denken Glòria handelt mit Tieren denn sie wurde vom Amt gefragt wo sich die Hündin befindet. Sie hat es ihnen erzählt und meine Telefonnummer ihnen gegeben. Sie haben angerufen und zu mir gesagt ich habe 3 Wochen um die Hündin gechippt und registriert zu haben. Ich meinte ich suche eine Familie für sie und das kann man machen wenn sie wieder adoptiert wird... aber sie haben nicht gewollt, ich habe 3 Wochen um ihre Papiere fertig zu haben. Alles klar und sehr schön habe ich gesagt, aber ich habe ihnen ganz böse geantwortet und ihnen gefragt warum fahren sie nicht zu den Menschen die Kampfhunde fuer echte Kämpfe haben! Warum müssen wir alles so perfekt haben wenn es gibt soviele Haustiere ohne Papiere! Warum dies wenn wir gute Menschen sind die dazu ein Problem zum Amt abnehmen und auf unseren Schulter tragen ohne dass man uns dafuer bezahlt!

Der Typ wollte nichts davon wissen, ich solle mit seinem Chef darueber sprechen wenn ich möchte, ich haette 3 Wochen um alles richtig zu haben sonst es wuerden Konsequenzen sein. Es ist ihm egal gewesen dass ich Tierärztin bin...dazu er hat wieder nach der Farbe der Hündin gefragt 'ist sie schwarz, braun?' hat er gesagt... er hat nachgefragt falls ich ihm angelogen hätte!! Ich kann die Hündin ganz einfach chippen und anmelden, aber das ist nicht das Thema wie Ihr es Euch vorstellen könnt. Die Sache ist dass sie uns behandeln als wir eine Mafia wären, statt ihre Zeit mit Intelligenz zu benutzen sie kommen zu uns als wir Hundetrafikanten wären und alles was wir versuchen ist diesen armen Tieren eine zweite Chance zu geben ohne dass das Amt uns keinen einzigen Zent dafuer gibt, auch wenn sie es machen mussten!!! Wir tun ihren Job und sie misstrauen uns und geben uns dazu mehr Arbeit als wir nichts anderes zu tun hätten...

Saturday, August 17, 2019

Unser Santo ist sooo lieb und lustig!


Hier ein paar Videos von Santo für Euch!







Alles was Santo (der Heilige) alias Ojitos (Äuglein) braucht... ist eine eigene Familie! So ein schöner Traum!!!

Monday, August 12, 2019

Die süsse Melly und die Femurkopfresektionen


Ihr weisst schon dass wir absolute Fans der Podencos und ihren Mixen sind. Sie sind ausdrucksvoll, lustig, originell!, hübsch mit ihren unschuldigen Gesichtchen und honigfarbenen Äuglein... Dazu sie haben eine robuste Gesundheit, in der Regel sie sind resistenter als andere Hunde vor vielen Krankheiten und meistens erholen sich sehr schnell nach einer OP... In der Regel es ist so!

Wie hier unsere Melly... sie wurde am Donnerstag operiert, und dieses Videochen ist vom Freitag der 09. August:



Und hier unten, nur zwei Tage nach der OP, also am Samstag, und sie kann schon mit dem Fuss auf den Boden treten...



Was ist eine Femurkopfresektion? Der Femurkopf wird abgeschnitten, das Hüftgelenk verschwindet, und mit ihm verschwinden auch die Schmerzen. Es klingt sehr radikal hahahaha!!, und klar jedes Mal wenn man Schmerzen hat, kann man nicht sagen 'ich schneide mir nun ein Stück Magen, oder eine Ohr'  usw! Logisch!! Aber hier es ist möglich es zu machen und wenn der Chirurger kennt die Technik das ist eine unserer lieblings-OP, nicht zu teuer und passt zu meistens der Hunde, total erfolgreich. Vor manchen Jahren, als Anfänger wir dachten sowas tut man nur zu den kleinen Hunden wie in Mellys Fall. Aber die Wahrheit ist fast allen Hunden passt, auch zu den Grössen wie unser Oriol! Wenn der Hund behält ein optimales Gewicht und geht regelmässig spazieren (lieber auf weichen Boden) es gibt nichts zu fürchten :-)

Wir wünschen Melly eine schmerzlose und baldige Erholung, und warum nicht! auch dass sie bald eine tolle familie findet!

Und wir wünschen Euch eine tolle Woche!

Friday, August 09, 2019

Gunni hat nicht aufgegeben!


Gunni sucht immernoch eine Familie. Er ist gesund und er ist sehr nett, und sehr einfach und problemlos muss man sagen. Er möchte ein geliebter Hund zu werden, und er hat seinen Traum noch nicht aufgegeben!





Wenn die Hunde problemlos sind, ich weiss es kann ganz doof klingen, aber manchmal sie werden 'unsichtbar'. Man kümmert sich um den ganz Neuen, um den Kranken, um den alltags Zwischenfälle... und die Hunde die man keine Sorgen bereiten, die müssen sehr geduldig sein. Es ist Gunnis Fall ohne Zweifel. Er wohnt zusammen in einem relativ grössen Zwinger mit Muriel und das ist alles. Gunni erträgt die arme Muriel und das ist fantastisch für uns, Gunni ist ihr hübscher und geduldiger Hundesitter und er hilft uns so mit ihr.

Aber irgendwann muss man halten, beobachten, nachdenken: wie ungerecht ist diese langweilige Situation für Gunni! Er hat bis jezt nichts falsches gemacht, wir sollen ihm helfen damit er auch ein schönes Hundeleben haben kann!




Thursday, August 08, 2019

Beste Welpen auf der Welt!


Unsere Welpen sind klasse, vor ein paar Tage ich sagte jemandem 'gerade ich weiss ja nicht welchen der hübscheste Welpe von allen ist!', denn alle extrem schön sind und von Wesen her alle sind unwiderstehlich, ein echter Traum!



Die Erste die uns lassen wird ist Ada, ihre deutsche Familie wohnt in unserer Nähe und sie haben die Kleine schon bei uns kennengelernt. Wir waren auch schon bei ihnen zuhause und fanden alles einfach klasse für Ada. Adas neue Familie sind Hundeanfänger... wir sagten zu ihnen ganz ernst "aber sind Sie sicher dass Sie ihre Möbel kaputt haben wollen?". Es ist eine ehe junge Familie, mit grossen Kinder 10 und 13 Jahre alt die zwei Jungs, wir denken es kann sehr gut klappen aber trotzdem wir wollten ihnen die reine Wahrheit ein bisschen erklären. Sie hatten sich (als gute Deutsche) schon darüber informiert und trotzdem Sie möchten Ada adoptieren und dass sie ihr Familienmitglied wird! Sehr schön.

Axel, Adria und Arianne, und vielleicht Feliu werden auch in August reisen dürfen, sie haben Familien in Deutschland gefunden. Diese Familie haben viel Glück, das sind wirklich ganz tolle Hundebabies :-)

Und wir haben Zuwachs im Welpengehege, vielleicht Ihr habt die wunderschöne Erica auf dem Video schon entdeckt, die schlanke braune Welpin, Gott was für eine Süssigkeit! und was für eine Wasserratte!!! Hahahahaha!

Erica

Guadalupe mit Erica