Wednesday, February 20, 2019

Neuigkeiten von den Katzen


Heute wir möchten zu Euch ein bisschen über unsere Katzen erzählen. Ihnen geht's prima auch wenn wir in den letzten Wochen einen ganz doofen "Streit" mit den Kollegen der Müllkippe gehabt haben... Wir mussten wegen dem Strom kämpfen!!! Das Rathaus bezahlt keinen genug Strom und wenn das Personal der Müllkippe die Teller mit einer industriellen Waschmaschine saubermachen, es gibt ein paar Stunden kein Strom mehr und die Heizunggeräte zB können nicht arbeiten :-(

Auf diesem tollen Videochen man sieht wie gut es den Katzen geht. Das sind die Katzenkinder die gerade bei Claudia Hachaj in Pflege sind. Alle sind toll, BRAVOOO!!!



Und hier ist unseres neue Sorgenkind, sie heisst Holly und hat irgendeinen Unfall gehabt... Sie kann nicht nicht ganz alleine Pipi machen, sie hat zwei Brüche gehabt, die Arme...

Holly braucht ständig ein bisschen Aufmerksamkeit aller Art :-) wir freuen uns dass sie bei uns gelandet ist. Sie wird morgen kastriert, der Schwanz wird amputiert, etc, etc.



Sunday, February 17, 2019

13 Jahre später...


Einige müssen für immer gehen, es ist schmerzhaft und unendlich traurig, aber Andere werden zu uns kommen...

Es ist schön dass man in Kontakt bleibt, für das Schwierige und für die schöne Momente und es ist eine Ehre dass man bei uns nach den sovielen Jahren ein Tier wieder adoptiert. Es macht uns immer sehr glücklich und es bestätigt uns dass wir auf dem guten Weg sind.

Unsere kleine Erie wird bald den Platz von Lluna beerben dürfen. Lluna ist jezt 13 Jahre nach ihrer Adoption im Himmel und wir sind sicher sie ist nun aus dort sehr stolz auf ihre Mama Gilda und Familie!

Hier ist ein sehr lieber Brief von Llunas Familie, vielleicht möchtet Ihr ihn lesen :-) 

Brief über Lluna

Julia und Lluna vor einigen Jahren...

Wednesday, February 13, 2019

Izy so eine elegante Podenca!


Ein Jahr später die Süsse Izy hat gelernt uns zu vertrauen... das ist so wunderbar und klasse!
💖




Wir hoffen durch unsere Videochen kann die hübsche Izy eine tolle Familie finden!

Sunday, February 10, 2019

Nicolina verdient schon eine tolle Familie


Hallo zusammen!

Heute wir möchten über unsere Nicolina berichten :-) Sie ist schon zu lange bei uns gewesen und wir sind uns sicher, wer sie adoptiert wird es nicht bereuen.

In diesen Jahren Nicolina hat tolle Fortschritte gemacht, immer nach vorne, immer ein bisschen mehr... und heutzutage unsere liebe Nicolina ist eine ganz andere Hündin. Wo ist die schüchterne, introvertierte, rückhaltende Podencohündin mit Leishmaniose? Wir wissen es einfach nicht! Nun, Nicolina ist eine ganz nette, anhängliche, verträglich und verschmuste Hundedame die kann überall mitgenommen werden und die ganz gesund ist.

Freundinnen von uns sind vor ein paar Wochen zu Besuch gekommen mit dem Ziel wieder ein bisschen über unsere Süsse neulich zu berichten... Und so, sie haben dieses Videochen getan :-)






Friday, February 08, 2019

Instagramers!


Hallo zusammen !!

Unsere Hunde sind nun auch auf Instagram! :-)

Wir wissen nicht wie es funktioniert weil wir sehr "Vintage" sind, aber unser Freiwillige Albert kommt oft ins Tiereheim, er macht Fotos von den Hunden und lädt sie auf Instagram hoch. Seine Instagramseite heisst:

4potess

"4 potes" auf Katalanisch bedeutet "4 Pfoten"

Wir werden uns freuen wenn ihr Euch die Fotos ab und zu anschaut!

Ein schönes Wochenende!
💋

Tuesday, February 05, 2019

Unsere tolle Ballspieler!


Wenn man die Bällchen wirft... wer rennt wie verrückt hinter die???!

Die Goldmedaille für : Felicity und... Santo!!! BRAVOOO!!!
Felicity

Santo






















Silbermedaille für...  Albert, Sergi und Tony!!! JUHUUUU!!!
Albert


Sergi
Tony






















Und... die Bronzemedaille ist für.......... den kleinen Hannes!!!! JUPIIIIII!!!!
Hannes


Es ist sehr lustig viele Bällchen gleichzeitig zu werfen denn jeder von ihnen hat seinen eigenen Styl um mit dem Ball zu spielen. ZB für Felicity das wichtigste ist hinter den Ball zu rennen, den Ball einzufangen und sofort zu uns das Bällchen zurückzugeben damit wir es wieder werfen, damit der Spiel unendlich wird.

Santo hat einen gaaaanz anderen Styl : er läuft hinter den Ball auch wenn er sehbehindert ist (es ist ihm egal, er folgt das Bällchen irgendwie, fragt mich bitte nicht wie!), er nimmt den Ball und das ist das wichtigste, das Bällchen wird er nicht aus dem Maul lassen, denn es sein Bällchen ist, sein wichtiger Schatz! Sergi und Tony sind ein bisschen ähnlich wie Santo, und Tony dazu hat viel Spass das Bällchen zu kauen (wie die Welpen). Auf der anderen Seite Albert ist echt süss wenn er Ball spielt. Er liebt hinter den Ball zu rennen, er nimmt das Bällchen in den Maul und spielt demmit, und wenn ein anderer Hund kommt von ihm das Bällchen zu stehlen, er ist sooo brav und unterwürfig er lässt sich das Bällchen einfach nehmen.

Viel Spass am spielen hat unser kleiner Hannes. Hannes hat im Laufe dieser Wochen entdeckt dass das Leben auch schön sein kann. Er hat gelernt wie toll es ist sich gestreichelt und geliebt zu fühlen. Er mag die Bällchen auch, aber von unseren Ballspieler er ist der es sich ruhiger nimmt, wenn er ein Bällchen haben kann er ist glücklich, und wenn nicht 'tant pis', also egal. Tolle Einstellung!!! und ganz tolle Hunde!!!

Sunday, February 03, 2019

Ein Tag mit Santo


Am Mittwoch der Tag fing früh an, Noemi und Irene hatten Minnie und Luna schon im Auto eingeladen, und natürlich Santo dazu. Für ihn der Tag würde ganz anders sein als für die zwei Hündinnen, die Mädels mussten kastriert werden und er würde mit uns zusammen in die grössen Stadt kommen, er würde uns den ganzen Tag überallhin begleiten...

Um 9.30h wir waren schon fertig zum fahren!:

Noemi: Hier ist Santos Picnic! -der Picnic war das Santos Futter und eine Dose, eine halbe Flasche Wasser, die Medikamenten vom Mittag (inklusiv die vorbereitete Glucantimespritze) und die verschiedene Augentropfen-.

Irene: ich habe ihm schon die Augentropfen vom Vormittag draufgetan!

Mònica : Ok! und Minnie, wie reist sie?

Irene : ohne Geschirr und ohne Halsband, es ist uns unmöglich gewesen sie zu bekleiden... die Transportbox mit in die Tierklinik nehmen Mònica, und macht dort was ihr könnt! Haha!

Minnie ist eine ganz süsse und junge Dackelmixhündin, sie ist ganz frech aber etwas unsicher noch, und Luna ist eine wunderschöne junge Border Colliemixhündin. Beide mussten kastriert werden in der Tierklinik von Antje Perlwitz. Der Plan war, zuerst wir lassen die zwei Hübsche in der Tierklinik, danach wir ("Ojitos" und ich) fahren durch die gaaaaanze Stadt zum Steuerberater (arghghghghg!), dann zurück zur Tierklinik durch die ganze Barcelona aber mit einem Stopp unterwegs im riesen Kaufszentrum "Gran Via 2" um etwas zu essen und etwas einzukaufen denn die Abholung der zwei kastrierten Hündinnen waere um 16h geplannt und unser "Ojitos" (also Santo) hatte seinen Termin beim Dr. Paco Simó im IVO (dort waren wir schon mehreren Male) um 16.30h.

Santo war ein toller Begleiter den ganzen Tag, er kann im Auto fahren und er sagt nichts, er erbricht nicht (das ist klasse!). In der Transportbox er lag auf zwei ganz weichen und warmen Decken, Noemi hatte alles ganz bequem fuer den langen Tag in der Stadt vorbereitet. Aber Santo möchte auf der Strasse gerne laufen und ist sehr sehr neugierig, er muss etwas sehen können... Die Lärme der Stadt stören ihm nicht, alles passt zu ihm und er benimmt sich als alle andere Hunde. Er hat gut gefrühstückt und getrunken jedes Mal als wir ihm Wasser angeboten haben. Auch die Medizin hat er genommen, eigentlich alles was mit essen zu tun hat ist fuer ihn klasse!!

Santo wollte laufen und laufen, er war unermüdlich!!! Er hatte Lust zu riechen und spazieren zu gehen, und er hat sich den ganzen Tag als ein ganz normaler Hund benommen, oder eben besser (hihih). Auf der Strasse zwei Mädchen haben ihn sich mit komischen Gesichte angeschaut, als ich waere die schlimmste Hundebesitzerin der Welt, ich habe gedacht ich sage ihnen nichts obwohl ich habe Lust gehabt um mit ihnen zu reden...

Später schon in der Augentierklinik, Ojitos war ganz ruhig und erzogen, man hat ihn ohne Problem untersucht, es musste aber Weh tun, auaaaa... Die Tierärzte haben gesagt man kann noch nicht in die Netzhaut was schauen, das Vorderauge sei noch zu trüb und die allgemeine Behandlung braucht noch Zeit damit man eine Wirkung an den Augen sehen kann. Trotzdem sie hatten das Gefühl das "gute" Auge wird gerettet... wir hoffen sehr er hat Recht!!