Tuesday, July 19, 2016

Heute Dienstag, morgen Mittwoch, übermorgen Donnerstag...


Am vergangenen Wochenende ist unsere liebe Julia Portheine bei uns zu Besuch gewesen. Julia unterstützt uns seit Jahren, Sie korrigiert unsere Website (nur nicht dieses Tagebuch) und Sie betreut unsere Facebook Seite, sowie die Freunde des FB! Mit Ihr wir haben uns zufällig vor 5 Jahre im Internet kennengelernt und Dank zum Netz, hier sind wir heute!!!

Klein Caramel mit Julia




Hier mit Hachi
Natürlich in all diesen Wochen Vieles ist passiert. Die Katzenkinder kommen non stop und die Katzenstation ist fast voll. Aber Dank zu Claudia und Andreas (in Neuss) wir müssen auch sagen dass viele Babies dürften schon eine Familie bekommen, und das gibt uns viel Kraft!

Geschichte haben wir auch einige erlebt... wie zB die von den Beagles Dani und Diana. Diese zwei arme Beagles sind bei uns in 2012 gelandet. Schon vor vier Jahren, sie waren sehr sensibel und schüchtern, immer zusammen in einer Ecke des Tierheimhauses. Das Leben im Tierheim war hart für die Beide. Aber plötzlich bekammen wir das nette Angebot zwei Freiwilligen von damals bekommen: sie wuerden gerne die zwei arme Hunde in Pflege nehmen! Wir haben gerne akzeptiert und die Hunde sind umgezogen, wir hatten die Hoffnung sie lernen alles besser bei privaten Menschen als bei uns. Das Ergebnis?: die doooooofe (echt ganz doof!) und unverantwörtliche Leute haben die Hunde einfach verloren weil sie nicht getan haben was wir ihnen verpflichtet hatten : die Hunde mussten nur mit Halsband+Geschirr spazieren gehen, sie haben es nicht gemacht und haben die Zwei verloren!!! Nun, vier Jahre später wir haben von den Hunden gehoert, wussten aber nicht es geht um ihnen, aber trotzdem wir haben gedacht vielleicht geht es um ihnen schon! UND JA!!! Die kleine Diana ist schon bei uns, ihr geht's langsam besser trotz ihrem schrecklichem Zustand (ich wusste nicht ganz wie anzufangen als ich sie auf dem Untersuchungstisch schon hatte!). Wir spritzen das Glucantime täglich gegen der Leishmaniose und wir hoffen wir schaffen es mit ihr. Die hat eine neue Chance um ein besseres Leben zu haben verdient!

Der Rüde, Dani, ist nun alleine und wir haben viel Angst dass er wandert irgendwoanders hin in der Verzweiflung sich ohne Diana zu sehen. Und so, heute abend wir werden unsere Traumfalle, die riesen Falle, plazieren mit der Hoffnung dass Dani rein geht wenn er Diana drinnen sieht!... mal sehen, sowas haben wir noch nie tun müssen! Wir halten Euch am laufendem...

Dani (links) und Diana (rechts) unter die brennende Sonne

 und Diana!