Tuesday, January 22, 2013

Fionas Geschichte


Fiona ist eine Hängebauchschweine, sie ist 1,5 Jahre alt. Man hat sie gekauft und als Baby in einer Wohnung gehabt, und als sie knapp 1 Jahr alt war ihre Besitzer haben sie zu uns gebracht. Ja, so war das... in Juni vom letzten Jahr.

Im Tierheim... das war kein Leben für sie, ganz alleine in einem kleinen Gehege wo das Boden aus kleinen Steinen bedeckt ist, deswegen ich habe sie mit nach Hause gebracht, mit der Idee sie entweder zu vermitteln oder vielleicht sie zu adoptieren. Zumindest sie würde ein ruhigeres Leben haben können, mit viel Platz für sie und wenig Stress oder kein Stress, habe ich gedacht. Und so das bedeutet der Platz kann im Tierheim für weitere Hunde benutzt werden. Und ja, ich habe Fiona in eine Transportbox wie für die Schäfferhunde reingetan und los! nach Hause!

Fiona ist sehr nett und ganz lieb zu uns Menschen. Sie benimmt sich wie ein lieber Hund so ungefähr, aber sie kann nicht an der Leine zu laufen und sie ist nicht ganz stubenrein... und wenn sie sich entscheidet einen Pipi zu machen, das wird ein Fluss! Die erste Tage oder Wochen bei uns, Fiona hat eben drinnen Zuhause geschlaffen und gewohnt, aber einige Woche später ich musste sie im Tagesgehege von meinen Hunde lassen... anders ging's leider nicht. Ich meine es ist ein bisschen chaotisch mit einer Schweine zusammen zu wohnen, ich verstehe nicht wie man einen Schwein in einer Wohnung hat und ihr gar nichts gelehrt wird oder trainiert, das macht mich total böse. Besonders wenn dazu nicht all die Hunde einverstanden mit dem neuen Familienmitglied sind das ist kein Witz, man kriegt dann Ansgt etwas passiert zur "Kleinen". Nun... es ist traurig dass Fiona täglich sehr lange Zeit alleine sein muss... das mag ich nicht und ich leide für sie. An manchen Tage ich lasse sie los und sie kommt wadelnd und hyperglücklich mit mir und mit den Hunde spazieren, sie zeigt uns wie fröhlich und wie dankbar sie ist, und sie geniesst jede Minute unserer Gesellschaft und Aufmerksamkeit! echt toll und intelligent, und sehr interessant als Wesen denke ich.

Leider ich möchte keinen zweiten Schwein haben und aus diesem Grund ich habe mich entschieden ich muss für Fiona einen guten Platz finden wo man zumindest einen anderen Schwein hat, es wird das Beste für uns alle. Eigentlich Fiona hat gestern mich erschrocken, sie ist weggelaufen und war ca 19 Stunden weg!!! Ich habe die Polizei angerufen, habe mit den Hunde sie gesucht, habe den Nachbarn es erzählt... Am Ende sie ist ganz cool alleine zurückgekommen aber nun ich habe Angst dass sie irgendeine Liebesgeschichte mit irgendeinem hübschen Wildschwein gehabt hat!!!!!! DAS WÄRE EIN HORROR für mich und ich hoffe nichts wird passieren. Der Zaun Zuhause ich weiss nun dass er nicht perfekt ist, es gibt zwei Löcher die ich dringend reparieren muss... ein Loch ist relativ klein, und Fiona ist dick... aber das zweite Loch ist gross genug!! Alles sind kleine Komplikationen wenn man einige Tiere hat. Aber ohne ihnen... was würden wir machen?!!!!

Fionas Superhobby!: Sonnenbaden :-)



Im Gehege ist nicht so toll...

Fiona und Reme
video